Kindernachrichten

Warum im Herbst die bunten Blätter fallen

Wusstet ihr, dass nicht nur Tiere, sondern auch Bäume Winterschlaf halten?

Bestimmt habt ihr schon oft gesehen, wie die Blätter im Herbst von den Bäumen fallen, aber warum eigentlich? Im Sommer versorgen die Blätter den Baum mit wichtiger Nahrung. Die Nährstoffe bestehen aus Mineralien und Wasser, die aus dem Boden kommen, sowie Luft und Sonnenlicht. Im Herbst lässt die Produktion der Blätter aber nach, doch durch den langen Sommer hat der Baum genug Nährstoffe für den ganzen Winter. Der Baum kann nun eine Art Winterschlaf halten.

Neben der Nahrungsproduktion sorgen die Blätter auch für das Atmen. Sie besitzen kleine Löcher, durch die der Baum ein Teil des aufgenommenen Wassers auch wieder abgibt, den so genannten Wasserdampf. Doch wie ihr wisst, ist im Winter wenig flüssiges, sondern viel gefrorenes Wasser in der Luft und auf dem Boden. Wenn die Blätter weiter an den Bäumen bleiben würden, würde der Baum das gefrorene Wasser aufnehmen, austrocknen und absterben. Deswegen schützt er sich selbst, indem er die Löcher, die die Blätter besitzen, abdeckt.

Wo vorher Wasser durch die Blattstiele floss, ist nun kein Weg mehr vorhanden. Da die Blätter kein Wasser mehr bekommen, fallen sie von den Bäumen ab. Auf dem Boden dienen sie dann Insekten als Futter.