Kindernachrichten

Bei Zwillingen ist nicht alles gleich

Eineiige Zwillinge erregen durch ihr gleiches Aussehen oft viel Aufmerksamkeit.

Wenn sich eine befruchtete Eizelle teilt und sich daraus zwei getrennte Lebewesen entwickeln, entstehen eineiige Zwillinge. Sie haben dasselbe Geschlecht und ihr Erbgut ist identisch. Doch es gibt auch Unterschiede.

Sicher ist, dass die Fingerabdrücke eineiiger Zwillinge nicht hundertprozentig übereinstimmen. Die Anordnung der Rillen unserer Fingerspitzen bildet sich beim Embryo im vierten Schwangerschaftsmonat aus. Die dazu führenden Faktoren wirken in unterschiedlicher Weise auf die Kinder ein. Die Unterschiede bleiben bis zum Ende des Lebens bestehen.

Berühmte eineiige Zwillinge sind die Musiker Tom und Bill Kaulitz von der Band Tokio Hotel, die Fußball-Nationalspieler Sven und Lars Bender, die amerikanischen Schauspielerinnen Mary-Kate und Ashley Olsen sowie Elvis Presley, dessen Bruder Jesse bei der Geburt starb. Zweieiige Zwillinge entstehen, wenn zwei innerhalb eines Zyklus gereifte Eizellen von zwei Spermien befruchtet wurden.

Diese Kinder tragen kein identisches Erbgut und sehen sich so ähnlich wie alle Geschwister. Zu dieser Zwillingsgruppe gehört zum Beispiel der Politiker Oskar Lafontaine. Angelina Jolie, Julia Roberts und Jennifer Lopez sind berühmte Mütter von Zwillingspärchen.