Kindernachrichten

So kommen Kinder in Bewegung

Das Projekt Speed4 führt mit Spaß zurück zum Sport. Am Sonnabend, 24. August, steigt das Finale.

"Das war echt toll", ruft der achtjährige Wael aus Reinbek. Der Zweitklässler ist gute Zeiten gelaufen auf der 15 Meter langen Speed4-Sprintstrecke in der Turnhalle der Gertrud-Lege-Schule in Reinbek.

"Unsere Kinder sollen mehr Sport machen", sagt Direktor Christian Naterski. Die Qualität der Bewegungsabläufe und deren Koordination seien bei Kindern allgemein schlechter geworden. Das solle das Projekt Speed4 ändern. Denn aus der Hirnforschung sei bekannt: Viel Bewegung am Vormittag steigert die Lernfähigkeit.

"Kinder sitzen heute zu lange am Computer oder an der Playstation", sagt Speed4-Chef Wolfgang Paes. Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht, dem Orientierungssinn und dem Reaktionsvermögen seien die Folge. Einfache Sportübungen sollen die Kinder zurück auf den Sportplatz lotsen, so der Experte, der die Profis von Schalke 04 trainiert und mit Fußballstar Lionel Messi gearbeitet hat. Das Rezept ist simpel: Einfache Übungen garantieren einen schnellen Erfolg, die Kinder haben Spaß, und der macht Lust auf mehr. Eine Medaille bekommen alle Teilnehmer.

Am Sonnabend, 24. August, ab 10 Uhr, treten die Finalisten auf dem Gelände von Volkswagen Automobile Hamburg, Glinder Weg 2, an.