Kindernachrichten

Vier Millionen Kühe liefern Milch

Als ich Kind war, da fing ein guter Tag für mich mit einer großen Tasse eiskalter Milch an - von der Kuh und fettarm.

Vielleicht geht es euch ja genauso. Oder ihr nehmt sie für euer Müsli. Aber habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie viele Kühe es in Deutschland braucht, damit jeder jeden Tag frische Milch trinken kann?

Der Deutsche Bauernverband hat den Überblick: Es gibt in Deutschland 85.000 Bauern, die Milchkühe halten. Und in den Ställen stehen insgesamt etwa vier Millionen Tiere. Zum Vergleich: Die Großstadt Hamburg hat nicht mal halb so viele Einwohner. Auf jeden Hamburger kommen also mehr als zwei deutsche Kühe! Jedes Jahr liefern die Kühe etwa 30 Millionen Tonnen Milch.

Allein in Schleswig-Holstein müssen täglich etwa 379.000 Kühe gemolken werden, sie stehen in den Ställen von knapp 5000 Bauernhöfen. Aus der Milch wird dann auch Joghurt oder Käse hergestellt.

Die beste Milchkuh auf der Welt ist übrigens die Holstein-Kuh. Die kann zwischen 8.000 und sogar in absoluten Spitzenfällen bis zu 16.000 Kilogramm Milch in einem Jahr geben. 1,6 Millionen dieser schwarz-weißen Tiere stehen in deutschen Ställen.

Am 1. Juni, zum internationalen Tag der Milch, haben sich die Menschen weltweit Gedanken zum diesem Thema gemacht.