Kindernachrichten

Eure Augenfarbe verändert sich im Laufe der Zeit

Die Augenfarbe hängt davon ab, welche Hautfarbe ihr habt. Babys haben nach der Geburt meist hellblaue Augen. Später kann sich die Augenfarbe dann ändern.

Mit welcher Augenfarbe wurdet ihr geboren? Blau, Grün, Braun - oder vielleicht eine Mischung dieser Farben? Eure Augenfarbe hängt davon ab, welche Hautfarbe ihr habt. Wenn ihr hellhäutig seid, erblicktet ihr fast alle mit hellblauen Augen zum ersten Mal das Licht der Welt. Später kann sich eure Augenfarbe verändern. Wieso hat sich die Tönung seit euren ersten Tagen als Mensch gewandelt?

Die Farbe eurer Augen und eurer Haut wird von einem bräunlichen Farbstoff bestimmt, der Melanin heißt. Er entscheidet außerdem, ob euch blonde, rote oder braune Haare auf dem Kopf sprießen. Je mehr Melanin eure Haare und Augen enthalten, desto dunkler wirken sie. Wenn ihr dunkelhäutig seid, befindet sich viel Melanin in eurer Haut. Selbstverständlich zieren nicht jeden dunkelhaarigen Menschen auch dunkle Augen. Es gibt beispielsweise Personen mit zitronenblondem Haar und kaffeebraunen Augen, die über mehr Farbstoff in den Augen als in den Haaren verfügen.

Babys haben nur wenig Melanin in ihrem Köper, weil sich der Stoff erst noch bilden musste. Das kann bei jedem Kind unterschiedlich lange dauern. Wie viel Melanin euer Körper bildet, hängt von euren Großeltern ab - ihr erbt eure Augenfarbe nicht von Mama oder Papa, sondern von einer Oma oder einem Opa. Wenn ihr einmal so alt seit wie sie, werden eure Augen wieder heller. Schuld daran ist die Sonne, denn sie bleicht die Augentönung aus.