Kindernachrichten

Krähen lassen die Nüsse knacken

"Dumm wie ein Esel!" Diesen Spruch habt ihr bestimmt schon einmal gehört.

Habt ihr euch mal gefragt, ob das stimmt? Ist der Esel dumm? Oder ist es einfach nur ein unfaires Gerücht über den Vierbeiner aus der Familie der Pferde?

Wir wissen längst, dass es im Tierreich viele intelligente Wesen gibt. Dazu zählen Affen, Delfine, Tintenfische und Rabenvögel. Als Intelligenz bezeichnen Wissenschaftler die Fähigkeit, Probleme zu lösen und Zusammenhänge zu erkennen. Es lässt sich schwer sagen, wer aus Menschensicht das cleverste Wesen im Tierreich ist. Tiere sind einfach zu vielfältig und unterschiedlich, um sie miteinander vergleichen zu können.

Forscher haben zum Beispiel Krähen beobachtet, die während einer roten Ampelphase Nüsse vor wartende Autos fallen ließen. Die Autos rollten über die Nüsse und knackten deren Schalen. Während der nächsten roten Ampelphase kehrten die Krähen zurück und holten sich die geknackten Nüsse. Wissenschaftler vom Museum Victoria in Melbourne/Australien haben einen Tintenfisch beobachtet. Der Krake sammelte Kokosnusshälften, die jemand ins Meer geworfen hatte und transportierte sie an einen sicheren Ort, um später eine Höhle daraus zu bauen, in der er es sich bequem machte.

Um noch einmal auf die Esel zurückzukommen: Den Spruch "Dumm wie ein Esel" hat das Tier wahrscheinlich seiner Sturheit zu verdanken. Diese Charaktereigenschaft lässt sich aber auch als schlau deuten. Der Esel weiß eben immer genau, was er will und was er nicht will.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.