Kindernachrichten

Unsere Kindheit prägt uns

Auch wenn es euch jetzt wahrscheinlich ewig vorkommt- man ist nur etwa ein Siebtel seines Lebens ein Kind. Zur Kindheit wird die Zeit bis zur Pubertät gezählt, die etwa im Alter von elf bis 13 Jahren einsetzt. Obwohl es eine so kurze Zeit ist, prägt sie uns am meisten und ist eine entscheidende Vorbereitungsphase für unsere Persönlichkeitsentwicklung.

Meistens sind es bedeutende Ereignisse aus der Kindheit, an die wir uns noch lange klar erinnern und von denen wir auch viele Jahre später noch träumen. Eure Großeltern haben euch bestimmt auch schon wiederholt mit leuchtenden Augen Geschichten aus ihrer Kindheit erzählt.

Diese Erlebnisse können sowohl positiv, als auch negativ sein. Wenn wir als Kind etwas Schlechtes erleben, haben wir auch noch häufig im hohen Alter Abneigungen dagegen. Besondere Eindrücke hinterlassen Urlaubserinnerungen, vertraute Stimmen und Gerüche. So kann es dazu kommen, dass man sich bei dem Geruch von Aleppo-Kiefern an einen Spanienurlaub erinnert fühlt. Zudem ist es in der Kindheit auch sehr wichtig, eine gute Bindung zu seinen Eltern und Geschwistern zu haben. Es ist sehr hilfreich zu wissen, dass immer jemand für uns da ist, der an uns glaubt. Gerade deshalb sind Kinder sehr viel unbeschwerter, wenn sie sich dieser Liebe sicher sind.