Kindernachrichten

Naturschützer lassen Vögel zählen

Mitmachaktion an diesem Wochenende soll Aufschluss über Bestand und Zugverhalten geben

Stormarn. Zu einer Vogelzählung ruft der Naturschutzbund (Nabu) Schleswig-Holstein an diesem Wochenende auf. Von Freitag bis Sonntag können Teilnehmer deutschlandweit während der "Stunde der Wintervögel" an einem ruhigen Ort 60 Minuten lang Vögel zählen und diese melden. Dabei soll die höchste Anzahl einer Vogelart notiert werden, die gleichzeitig gesichtet wird.

Die Beobachtungen können bis Montag, 14. Januar, im Internet unter www.nabu.de/stunde-der-wintervoegel, per Post (Nabu, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin) und per Telefon unter 0800/115 71 15 eingereicht werden. Die kostenlose Rufnummer ist an diesem Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Ziel der Mitmachaktion ist es, Aufschluss über die Bestandsentwicklung der Gartenvögel im Winter zu geben. Zudem dienen die Daten gegebenenfalls als Hinweis auf den Rückgang bestimmter Arten. So wollen die Naturschützer unter anderem ermitteln, ob sich die derzeitige Abnahme von Haus- und Feldsperlingen, Grünfinken und Stieglitzen fortsetzt.

Langfristig sollen mithilfe der Zählung außerdem Änderungen des Zugverhaltens von Vögeln dokumentiert werden. So wurden in den vergangenen Jahren nach Angaben des Nabu vermehrt Mönchsgrasmücken, Hausrotschwänze und Stare gesichtet, die normalerweise im Winter gen Süden ziehen. Weite Informationen gibt es unter www.nabu.de im Internet.