Kindernachrichten

Rekorde sind außergewöhnliche Bestleistungen

Gestern haben beim Tag der Weltrekorde Tausende Menschen auf der ganzen Welt versucht, Rekorde aufzustellen, auch in Hamburg.

Vielleicht habt ihr auch schon mal untereinander mit euren Freundinnen und Freunden gemessen, wer der größte von euch ist und wer am längsten die Luft anhalten kann. Wenn ein Mensch in einem bestimmten Bereich die beste Leistung oder den besten Wert erreicht, die bis dahin in dem Bereich oder der Disziplin erzielt wurden, hat einen sogenannten Rekord aufgestellt. Ein Rekord ist der Wert einer Leistung, eines Gegenstandes oder eines Ereignisses, der besser ist als der Wert sämtlicher vergleichbarer Leistungen, Gegenstände oder Ereignisse.

Der Weltrekord im 100-Meter-Lauf zum Beispiel bezeichnet die kürzeste Zeit, in der jemals ein Läufer nachweislich diese Strecke zurückgelegt hat. Der Weltrekordhalter in dieser Disziplin ist Usain Bolt aus Jamaika, der die 100 Meter in 9,58 Sekunden gelaufen ist. Neben Weltrekorden gibt es zum Beispiel auch Europarekorde und Hallenrekorde. Rekorde gibt es im Sport, in der Natur, in der Technik und in vielen anderen Bereichen. Auch Tiere können Rekorde aufstellen. So ist etwa der Blauwal mit bis zu 33,6 Metern Länge und mit einer Körpermasse von bis zu 200 Tonnen das größte und schwerste bekannte Tier, das jemals auf der Erde gelebt hat.

Gestern haben beim Tag der Weltrekorde Tausende Menschen auf der ganzen Welt versucht, Rekorde aufzustellen. In Hamburg etwa hat ein Mann mit beiden Händen 16 Kokosnuss-Paare innerhalb von einer Minute zerschlagen. Mit dieser neuen Rekorddisziplin hat er einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Dieses Buch ist eine Sammlung von Rekorden aus der ganzen Welt.

( (cit) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kinder-2