Kino-Tipps

Das St. Pauli-Sommerkino startet mit „Greatest Showman“

Haupt- und Traumrolle zugleich: Hugh Jackman spielt den US-amerikanischen Zirkus-Impresario P.T. Barnum in „Greatest Showman“

Haupt- und Traumrolle zugleich: Hugh Jackman spielt den US-amerikanischen Zirkus-Impresario P.T. Barnum in „Greatest Showman“

Foto: 20th Century Fox

Wer Filmerlebnisse gern mit Zweitliga-Flair kombiniert, ist zurzeit im Millerntor-Stadion genau richtig. Die Spielstätte des FC St. Pauli ist von heute an mal wieder eine Open-Air-Kino-Arena; die Zuschauer blicken von der Nordtribüne auf die 72 Quadratmeter große Leinwand und hören den Sound der neuen Tonanlage.

Das ist zum Auftakt besonders relevant, denn gezeigt wird Michael Graceys Film „Greatest Showman“ – ein Musical. Es geht darin um P.T. Barnum, der vom armen Schneidersohn zu einem Visionär des amerikanischen Showgeschäfts wird. Er realisiert seinen Traum, die Menschen zum Stauen zu bringen. Es ist die klassische amerikanische Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte.

Die Hauptrolle in dem mitreißenden Film spielt Hugh Jackman. Für den Australier, der seine Karriere als Musical-Darsteller begann, war der Film ein Herzensprojekt. Weitere Stars sind Zac Efron und Michelle Williams.

Der märchenhafte Charakter des Films wird auch durch eine hyperrealistisch wirkende Optik unterstützt. Bei den Zirkustieren konnten die Experten für Spezialeffekte zeigen, was sie können. So viel Aufwand wurde nicht nur an der Kinokasse honoriert: „Greatest Showman“ gewann Golden Globes für den besten Film, Hauptdarsteller und den besten Song.

Das Programm beim Stadion-Freilichtkino wechselt täglich. Am Dienstag ist dort Simon Verhoevens politisch völlig inkorrekte Flüchtlingskomödie „Willkommen bei den Hartmanns“ zu sehen. Am Mittwoch folgt Fatih Akins vielfach preisgekröntes Drama „Aus dem Nichts“ mit Diane Kruger. Am Freitag macht die „Ocean Film Tour“ mit den besten Abenteuer- und Outdoor-Filmen auf St. Pauli Station. Am Sonnabend folgt die großartige schwarze Komödie „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ von Regisseur Martin McDonagh mit der wunderbaren Frances McDormand in der Hauptrolle.

Am Sonntag endet die Woche, wie sie begann – mit einem Musical. In „La La Land“ von Regisseur Damien Chazelle tanzen und singen sich Ryan Gosling und Emma Stone zusammen durch die Nacht.

St. Pauli-Sommerkino bis 8.7., Einlass: 20.45 Uhr, Filmstart: 21.45 Uhr, Millerntor-Stadion, Heiligengeistfeld, Karten: 8, ermäßigt 7 Euro