Kino-Tipp

„Familiye“ ist eine Milieustudie zwischen Drama und Krimi

Kubilay Sarikaya (r.) und Arnet Taci spielen zwei Brüder

Kubilay Sarikaya (r.) und Arnet Taci spielen zwei Brüder

Foto: Internationales Filmfest Oldenburg

Rund um die Lynarstraße im Berlin-Spandau herrscht ein rauer Umgangston. Zwischen Spielhallen und Wettbüros leben die Brüder Danyal, Miko und Muhammed. Danyal (Kubilay Sarikaya) wurde aus der Haft entlassen und will seinen beiden jüngeren Brüdern von nun an ein Vorbild sein. Miko (Arnel Taci) versucht mithilfe seines Sozialarbeiters, nicht komplett in die Spielsucht abzudriften und sich um den dritten Bruder Muhammed (Muhammed Kirtan) zu kümmern, der das Downsyndrom hat. „Familiye“ ist eine Milieustudie, teils Drama, teils Krimi. Der von Moritz Bleibtreu mitproduzierte Film handelt von familiärem Zusammenhalt – mit viel Spannung.

Familiye D 2017, 92 Minuten, ab 16 Jahren, Regie: Kubilay Sarikaya & Sedat Kirtan, Darsteller: Kubilay Sarikaya, Arnel Taci, Muhammed Kirtan, Violetta Schurawlow, täglich im Cinemaxx Dammtor/Harburg, UCI Wandsbek