Konzert-Tipp

Norwegische Abräumer Lonely Kamel im Marx

Das norwegische Quartett  Lonely Kamel

Das norwegische Quartett Lonely Kamel

Foto: Stickman Records

Gut abgehangener, gemächlich groovender Heavyrock, der klingt, als käme er direkt aus den frühen 70ern: Lonely Kamel aus Norwegen macht auf ihrem aktuellen Album „Death’s-Head Hawkmoth“ vieles richtig und hat mit „Fascist Bastard“ als Singleauskopplung auch den perfekten Kommentar zur Weltlage am Start.

Lonely Kamel Mi 25.4., 20.00, Marx (U Steinstraße), Klosterwall 9–21, Karten 13,- im Vorverkauf