Kino-Tipp

Die Lebensgeschichte eines Ballett-Stars

Geht nur widerwillig zum Ballettunterricht Carlos (Edilson Manuel Olbera Núñez).

Geht nur widerwillig zum Ballettunterricht Carlos (Edilson Manuel Olbera Núñez).

Foto: Denise Guerra / Piffl Medien

Hamburg.  Einen „umgekehrten Billy Elliot“ nannte die Fachzeitschrift „Variety“ den Film „Yuli“ von Iciar Bollain („El Olivo – Der Olivenbaum“). Ab Donnerstag ist der von der Lebensgeschichte des Ballett-Stars Carlos Acosta inspirierte Film in den Kinos. Heute stellt ihn Paul Laverty, der die Drehbücher zu zahlreichen Filmen von Ken Loach schrieb, im Kino vor.

„Yuli“ Di 15.1., 20.00, Abaton (Bus 4, 5), Allende-Platz 3, Karten 8,50