Festival-Tipp

Zwei Tage Jazz der Spitzenklasse im Miralles-Saal

Der polnische Pianist Vladyslav Sendecki spielt in der NDR Bigband und ist der künstlerische Leiter des Star Jazz Festivals

Der polnische Pianist Vladyslav Sendecki spielt in der NDR Bigband und ist der künstlerische Leiter des Star Jazz Festivals

Foto: MonikaS.Jakubowska

Elbjazz, Überjazz, Jazz Open, und jetzt auch noch das Star Jazz Festival: Es ist eine gute Zeit für Jazzfans in Hamburg. Nicht nur wegen der längst etablierten Veranstaltungen, sondern auch, weil das von Pianist Vladyslav Sendecki initiierte Star Jazz Festival im Miralles-Saal der Jugendmusikschule sich anschickt, ein weiterer Dauerbrenner im Konzertkalender der Stadt zu werden. Nach dem Debüt im vergangenen Jahr, ist es erneut gelungen, ein hochkarätiges Programm zusammen zu stellen – nicht umsonst schneidet NDR Info mit und strahlt zu einem späteren Zeitpunkt aus.

Dabei hat der Freitag gleich zwei echte Höhepunkte zu bieten. Zunächst ist da das Aufeinandertreffen von Saxofonist Maciej Obara und Pianist Domink Wania, beide nicht nur in ihrer polnischen Heimat hoch geschätzt. Obara veröffentlichte im vergangenen Jahr mit seinem Quartett, zu dem auch Wania gehört, erneut beim renommierten Label ECM (Keith Jarrett, Jan Garbarek) und es ist eine Freude, dieses Duo in Hamburg live erleben zu können. Außerdem begleitet am Freitag das von Vladyslav Sendecki gegründete Motion Ensemble Of Hamburg die Vorführung des Dokumentarfilms „Land“ von Regisseur Timo Grosspietsch, der für seine experimentelle Bildsprache bekannt ist, mehrfach beim Filmfest zu Gast war und schon mit dem Film „Stadt“ für Aufsehen sorgte.

Am Sonnabend kommt es zur einer geradezu weltumspannenden Kooperation, treffen doch Musiker aus Asien, Afrika und Europa aufeinander. Beim Club Of Continents, so der Name des Zusammenschlusses, spielen Nils Petter Molvaer (Trompete), Saliou Cissokho (Kora, eine afrikanische Steghalslaute), Guo Yazhi (chinesische Holzblasinstrumente), Mino Cinelu (Percussion) und Pianist Sendecki zusammen. Ein Zusammentreffen, das zeigt, wie ambitioniert dieses Festival ist, das nicht nur Jazzfans aus Hamburg locken dürfte. Zumal 40 Euro für ein solch vielfältiges Zweitagesprogramm ein absolut fairer Preis ist.

Star Jazz Festival Fr/Sa 12./13.10., jeweils 19.30 Uhr, Miralles Saal der Jugendmusikschule (U Hallerstraße), Mittelweg 42, Tagesticket: 25 Euro, 2-Tages-Ticket: 40 Euro (50 Prozent Ermäßigung für Schüler und Studenten)