Konzert-Tipp

Bunker der Schmerzen: Hip-Hop mit Everlast

Everlast alias Whitey Ford

Everlast alias Whitey Ford

Foto: picture alliance / Jazzarchiv

Hamburg. „Whitey Ford’s House Of Pain“ heißt das soeben erschienene Album von Rap- und Blues-Boy Everlast alias Whitey Ford. Wie der Name des Albums vorgibt, verknüpft der New Yorker darauf seine Solokarriere und seine Hip-Hop-Ursprünge als Teil des Trios House Of Pain. An diesem Mittwoch kommt er in den Bunker.

Everlast Mi 12.9., 21.00, Uebel & Gefährlich, Feld­straße 66, Eintritt 35 Euro

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.