Konzert-Tipp

Gereiftes Wunderkind: Jake Bugg im Docks

Der britische  Jake Bugg heißt mit bürgerlichem Namen Jake Edwin Charles Kennedy

Der britische Jake Bugg heißt mit bürgerlichem Namen Jake Edwin Charles Kennedy

Foto: Edu Hawkins / Redferns

Vor vier Jahren als Songwriter-Wunderkind gefeiert, ist Jake Bugg (22) aus Nottingham auf seinem aktuellen dritten Album „On My One“ erwachsen geworden, stilistisch und lyrisch vielseitiger und experimentierfreudiger. Eingespielt hat er das Album nahezu im Alleingang; ins Docks bringt er an diesem Freitag aber seine Band mit.


Jake Bugg Fr 18.11., 19 Uhr, Docks, Spielbudenplatz 19, Eintritt 35 Euro an der Abendkasse