Kino-Tipp

„The Huntsman & The Ice Queen“ bietet große Gefühle

Emily Blunt als Freya (l.) und Charlize Theron als Ravenna im Kinofilm „The Huntsman & The Ice Queen“

Emily Blunt als Freya (l.) und Charlize Theron als Ravenna im Kinofilm „The Huntsman & The Ice Queen“

Foto: Universal Pictures / dpa

Das Märchen geht weiter: Nach der publikumswirksamen Grimm-Adaption „Snow White and the Huntsman“ von 2012 erzählt das Action-Fantasyabenteuer „The Huntsman & The Ice Queen“, wie es dazu kommt, dass der edle Jäger Eric (Chris Hemsworth) der bösen Königin Ravenna (Charlize Theron) erstmals begegnet. Die Geschichte setzt ein, lange bevor Ravenna durch das Schwert Snow Whites in die ewige Verdammnis geschickt wurde. Da ist ihre ebenfalls wunderschöne Schwester Freya (Emily Blunt) durch einen bitteren Verrat, der ihr das Herz bricht, gezwungen, das Reich Ravennas zu verlassen. In einem eisigen Palast hoch im Norden schart Freya fortan Knaben und Mädchen um sich, die sie über Jahrzehnte zu kampfbereiten Huntsmen erzieht. Ausgerechnet die beiden Besten, Eric und die Kriegerin Sara (Jessica Chastain), vergehen sich gegen ihr oberstes Gesetz: Du darfst nicht lieben! Zur Strafe werden sie von der Ice Queen verstoßen. Jahre später stellt sich Eric gegen die kalte Königin: Als Snow White Ravenna in den Magischen Spiegel bannt, schickt Freya ihre Huntsmen los, um diesen in ihren Besitz zu bringen und ihre Schwester zu retten.

Ein mutiger Held, starke Frauen, großmäulige Zwerge, blutige Schlachten, jede Menge Spezialeffekte, viel Düsternis und Zwielicht, gewaltig tosende Musik und eine großzügige Dosis Humor lassen Genrefans auch diesmal auf ihre Kosten kommen.

„The Huntsman & The Ice Queen“ USA 2016, 114 Minuten, ab 12 Jahren, Regie: Cedric Nicolas-Troyan, Darsteller: Charlize Theron, Emily Blunt, täglich im Cinemaxx Dammtor/Harburg/Wandsbek, Hansa-Studio, Savoy (OF), UCIs Mundsburg/Othmarschen/Wandsbek