Party-Tipp

Broken Forms mit dem Minimal-Duo Kollektiv Turmstraße

Die Musikproduzenten Nico Plagemann und Christian Hilscher, sind das Kollektiv Turmstraße

Die Musikproduzenten Nico Plagemann und Christian Hilscher, sind das Kollektiv Turmstraße

Foto: David Rasche

Dafür, dass die Hamburger Veranstalterbande Broken Forms erst seit 2014 existiert, haben sie schon einiges auf die Beine gestellt, um die Nächte zu Tagen und umgekehrt zu machen. Ist das noch die Beleuchtung oder schon die Sonne? Diese Frage wird nebensächlich bei guter elektronischer Tanzmusik von Techno bis Minimal.

Nach dem ersten Broken Forms Open Air im vergangenen Mai in Pinneberg wird es auch dieses Jahr luftig: Am 28. Mai im Schanzenzelt-Areal, musikalisch überdacht von Ruede Hagelstein, Dave DK und Thomas Stieler. Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf auf der Broken-Forms-Homepage.

Und da das noch viel Zukunftsmusik ist, richten wir den Blick auf den nächsten Clubabend am 11. März im ehrwürdigen Gruenspan: Das aus Wismar stammende Hamburger Duo Kollektiv Turmstraße (Foto: David Rasche) steht für hanseatisch unaufgeregten, melodie-reichen Minimal Electro, dazu stoßen Justin Cowley, Neo Young, Schmidde und Lotse. Alle an Bord.

Broken Forms – Kollektiv Turmstraße Fr 11.3., 23.55 Uhr, Gruenspan, Große Freiheit 58, Eintritt 12 Euro