Konzert-Tipp

„Hamburg Kills“ ist das beste Besinnlichkeits-Gegengift

Ophis, 2001 gegründet, verschmelzt Doom mit Death-Metal

Foto: sureshotworx

Ophis, 2001 gegründet, verschmelzt Doom mit Death-Metal

Nu is’ gut mit Friede, Freude, „Frohes neues Jahr!“. Vom Alpha geht es zurück zum Omega, zu „Hamburg Kills“. Ophis drückt mit Death und Doom Metal noch das letzte Vanillekipferl aus den Rippen, die Thrashing Pumpguns mit Metal und Punkrock und Morbitory mit Death Metal sorgen für das definitive Ende der Besinnlichkeit. So kann man mit dem breiten Grinsen eines Totenschädels ins neue Jahr starten.

„Hamburg Kills“ Sonnabend 2.1., 21 Uhr, Knust, Neuer Kamp 30 (Anreise hier),
Karten: 11,50 (Vorverkauf)/12,- (Abendkasse)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.