Klassik-Tipp

Der Neujahrsklassiker: Beethovens Neunte im Dreierpack

 Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven

Foto: dpa Picture-Alliance / Fine Art Images / picture alliance / Heritage Imag

Auf eine Formel ist Verlass im Hamburger Konzertsortiment: Jahres­beginn + Klassiker = Beethovens Neunte. Auch in diesen Tagen steht das Meisterwerk, nur echt mit dem Chorfinale, gleich mehrmals auf den Programmen. Für so ziemlich jeden Terminkalender sollte da ein passendes Veranstaltungsangebot in der Laeiszhalle drin sein.

Den Auftakt am 1. Januar um 19 Uhr machen die Hamburger Symphoniker. Neun Nummer zwei folgt 25 Stunden später, am 2. Januar, 20 Uhr, mit dem Bohuslav Martinů Philharmonic Orchestra, vor allem aber im Doppelpack mit der Fünften. Die Zeit bis zur dritten Neunten ist lang: Erst am 5. Januar werden wieder Millionen umschlungen. Die Tschechischen Symphoniker Prag kombinieren Beethovens letzte Sinfonie mit einem anderen Publikumsliebling, einer Bearbeitung von Carl Orffs „Carmina Burana.“

Beethovens 9. Sinfonie Freitag 1.1., 19 Uhr, Sonnabend 2.1., 20 Uhr, Di 5.1., 20 Uhr, jeweils Laeiszhalle, Großer Saal, Johannes-Brahms-Platz (Anreise hier),
Karten ab 16,50 unter T. 35 76 66 66 u. T. 01806/57 00 70

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.