Theater-Tipp

Theater am Faden: Der Kaiser und die Nachtigall

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen

Foto: Thomas Zürn

Am heutigen zweiten Weihnachtstag steht das Märchen „Der Kaiser und die Nachtigall“ auf dem Programm. Zehn modern designte Marionetten des marionettentheaters Thomas Zürn „spielen“ die Geschichte des Kaisers von China nach. Der ist vom Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall zu Tränen gerührt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall über und über mit Gold und Edelsteinen verziert, lässt den Kaiser die echte Nachtigall vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Hans Christian Andersens berühmtes Märchen von der Nachtigall ist eine wundervoll tiefsinnige und vielschichtige Geschichte über den tiefen menschlichen Konflikt von Herz und Verstand. Das farbenprächtige Spiel, geeignet für Kinder ab 6 Jahren, beginnt um 15 Uhr.

Der Kaiser und die Nachtigall Sa 26.12., 15 Uhr, Jenisch Haus, Baron-Voght-Straße 50, Karten unter T. 42 90 73 82, Karten 12, ermäßigt 8 Euro.