Comedy-Tipp

Stand-Up-Comedian Masud – frech und gut im Polittbüro

Masud kommt aus Berlin kommt und ist nach eigener Auskunft Perser

Masud kommt aus Berlin kommt und ist nach eigener Auskunft Perser

Foto: Elahe Karimi

Als Masud 2013 beim Hamburger Comedy-Pokal den dritten Preis gewann, war er noch unbekannt. Inzwischen ist der Wahlberliner, je nach Weltlage entweder persischer oder iranischer Herkunft, fast schon Dauergast bei „Nuhr ab 18“ (ARD) – oder wie an diesem Freitag „Fucking Famous“. Ethno-Comedy mit frecher Schnauze.

„Fucking Famous“ Fr 12.10., 20 Uhr, Polittbüro (U/S Hbf.), Steindamm 45, Karten 15, ermäßigt 10 Euro unter T. 28 05 54 67