Weihnachtsessen

Gans auf Rädern – wo man jetzt noch bestellen kann

| Lesedauer: 7 Minuten
Juliane Lauterbach, Insa Gall, Elisabeth Jessen, Kaja Weber und Matthias Schmoock
Arne Meyer von der Friesenstube bietet Gans zum Abholen an. Dazu gibt es Beilagen und eine Flasche Wein.

Arne Meyer von der Friesenstube bietet Gans zum Abholen an. Dazu gibt es Beilagen und eine Flasche Wein.

Foto: Marcelo Hernandez

Etliche Restaurants liefern an den Festtagen das beliebte Gericht aus. Mit allen Beilagen. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Hamburg. Sie ist der Klassiker unter den Weihnachtsessen: die Gans. Besonders beliebt ist sie kross gebraten mit Rot- oder Rosenkohl, Klößen oder Kartoffeln und natürlich einer schmackhaften Sauce. Wer in diesem Jahr das Kochen zwischendurch mal anderen überlassen möchte, Kontakte beim Einkauf vermeiden möchte oder sich die Zubereitung des Festtagsbratens nicht zutraut, der hat in Hamburg eine große Auswahl an Restaurants und Hotels, die das Festessen zubereiten und nach Hause liefern oder zur Abholung bereitstellen. Das Abendblatt stellt einige davon vor. Noch kann man überall für die Weihnachtstage vorbestellen.


Die Friesenstube
Die Friesenstube Hamburg am Ochsenwerder Kirchendeich bietet ein festliches Gänseessen, das wahlweise geliefert oder abgeholt werden kann. Zur Gans
(4 Kilo für vier Personen) gehören Rotkohl, Rosenkohl, hausgemachte Klöße, wahlweise Salzkartoffeln oder Kroketten, mit Marzipan und Rosinen gefüllte Bratäpfel, sowie entweder eine Flasche Rot- oder Weißwein. Bestellt werden sollte mindestens einen Tag vorher. Für Weihnachten gilt: Wer kurzfristig für Heiligabend ein Gänseessen haben möchte, sollte bis zum 22. bestellen und kann die Gans dann am 23. kalt abholen und alles am 24. aufwärmen. Für den 25. und 26. gilt: einen Tag im Voraus bestellen. Die Speisen können dann heiß und komplett vorbereitet abgeholt werden. Die Kosten liegen für Heiligabend bei 120 Euro, am ersten und zweiten Feiertag bei 140 Euro. Ein Lieferservice der Speisen nach Hause ist am 23. Dezember nach Absprache und gegen einen Aufpreis (je nach Entfernung) möglich.

Wein- und Friesenstube Hamburg, Ochsenwerder Kirchendeich 10, Telefon: Tel. 737 41 98; Mail: restaurant@friesenstube.hamburg; Öffnungs- und Abholzeiten: 23. Dezember von 10 bis 19 Uhr, 25. und 26. von 11 bis 18.30 Uhr, Infos: www.friesenstube.hamburg


Leonardo Hotel

Das Angebot „Gans auf Rädern“ bietet das Leonardo Hotel in der City Nord bis einschließlich 26. Dezember an. Geliefert wird innerhalb des Stadtgebiets eine gebratene Gans mit Bratapfel, Rotkohl, Klößen und Sauce für vier Personen. Im Preis von 119 Euro ist auch die Lieferung enthalten. Reservierungen sind zwei Tage im Voraus nötig. Wer Heiligabend eine Gans essen möchte, muss bis spätestens Montag, 21. Dezember, bestellen (Lieferung nur mehr zwischen 10 und 13 Uhr möglich). Für den 1. Weihnachtstag gibt es zwei Zeitfenster – 10 bis 13 und ab 14.30 Uhr. Am 2. Weihnachtstag können sich die Kunden noch einen Wunschtermin von 10 bis 20 Uhr aussuchen.

Leonoardo Hotel, Mexikoring 1, leonardo-hotels.de, telefonische Bestellung unter 040/63 29 46 03


Marriott Hotel
Auch das Marriott Hotel – zentral gelegen in der ABC Straße in der Innenstadt – bietet Gans (wahlweise auch Ente) plus Beilagen zum Abholen oder per Lieferung nach Hause. Zur Gans aus dem Bräter gehören Apfelrotkohl, glacierte Maronen, geschmolzene Kartoffelklöße, und Gänsejus. Bestellt werden kann mit einem Vorlauf von 48 Stunden. Der Preis liegt bei 120 Euro pro Gans inkl. Beilagen für vier Personen. Für 135 Euro liefert das Hotel Gans und Beilagen auch nach Hause.

Marriott Hotel, ABC-Straße 52, Tel. 35 05 17 01, Mail: hamburg-catering@marriott.com


Hotel Atlantic

Das Traditionshaus an der Alster bietet ein Gourmet-Gänsemenü zum Abholen samt Anleitung für ein perfektes Gelingen. Als Beilagen werden Kartoffelklöße, Rotkohl, Maronen und Jus zubereitet. Das Angebot gilt bis zum 26. Dezember. Bestellt werden kann telefonisch oder per Mail – im besten Fall so früh wie möglich, spätestens aber 24 Stunden vorher.

Hotel Atlantic, An der Alster 72–79, Bestellungen unter Tel. 040/288 88 11 oder per Mail an events.atlantic@kempinski.com


Goldene Gans
Knusprig gebratene Enten und Gänse gibt es bei der Goldenen Gans, die in Ottensen gehobene Bistroküche bietet. Dort bereiten Christoph Lamers und sein Team auf Wunsch einen traditionellen Festtagsschmaus zum Abholen. Eine Gans für vier Personen mit Quitten-Rotkohl, Kartoffelklößen, Sauce und Bratäpfeln gibt es für 189 Euro. Die Ente für zwei Personen mit denselben Beilagen (außer Bratäpfeln) kostet 59 Euro. Das Menü muss mindestens zwei Tage im Voraus bestellt werden und am 24. Dezember in der Zeit von 9 bis 12 Uhr abgeholt werden. Die Gastronomen bitten darum, Töpfe und Backblech mitzubringen, die werden dann gefüllt. Eine detaillierte Anleitung zum Erwärmen und Fertigbraten gibt es dazu.

Goldene Gans, Rothestraße 70, 22765 Hamburg. Tel.: 040/39 90 98 78, Mail: goldene-gans@t-online.de, www.goldene-gans.eu


Hotel Lindtner
Das Hotel Lindtner in Heimfeld bietet ebenfalls Gänsebraten an. Der Preis liegt samt klassischer Beilagen wie Rotkohl, Kartoffelklößen und Bratapfel bei 198 Euro. Reserviert werden sollte zwei Tage vorher. Geliefert wird nicht, das Essen kann vor Ort abgeholt werden.

Hotel Lindtner, Heimfelder Straße 123, Reservierungen und Infos unter Tel. 040/790 09-0; info@lindtner.com, www.lindtner.com


Landhaus Scherrer

Sie ist eine Tradition für sich im Hamburger Westen: die Bio-Gans, die das Landhaus Scherrer jährlich zu Weihnachten anbietet – diesmal ausschließlich zum Mitnehmen. Jedes Tier wird von Heinz Otto Wehmann und seinem Team zunächst zu 90 Prozent vorgegart, dann mit einer speziellen Technik abgekühlt und fachmännisch verpackt. Den Braten kann man sich liefern lassen oder ihn selbst abholen. Auch auf die Abholung per Taxi sind Wehmann und Co. vorbereitet. Wahlweise gibt es die Gans tranchiert oder ganz. Eine Gans reicht dicke für vier Personen und kostet 174,50 Euro. Mit Beilagen wie Rotkohl, Klößen und Püree kommt man auf rund 240 Euro. Das Tranchieren auf Wunsch vorab kostet extra; für diejenigen, die es selbst versuchen wollen, zeigt Heinz Wehmann das Prozedere in einem Film bei YouTube. Auf der Homepage des Landhauses Scherrer wird erläutert, wie man die Gans selbst zu Hause „finalisieren­“ kann. Die Tipps zum idealen Nachbraten und gleichzeitigen Aufwärmen der Beilagen werden bei Abholung und Lieferung auch als schriftliche Anleitung überreicht. Scherrer rühmt sich, dass die zertifizierten Bio-Gänse nachhaltig aufgezogen und ebenso von Hand gerupft wurden. Abholung beziehungsweise Lieferung ist täglich von 12 bis 20 Uhr möglich. Vorbestellung täglich ab elf Uhr.

Landhaus Scherrer; Elbchaussee 130, info@landhausscherrer.de; Tel.: 040/ 883 07 00 30, www.landhausscherrer.de


Steigenberger Hotel Treudelberg
Auch diese Adresse verspricht beste Qualität und eine einfache Handhabung: Das Steigenberger Hotel Treudelberg verpackt das Geflügel kalt, und zu Hause sind dann nur noch ein paar kleine Handgriffe zu erledigen. Zu jeder Bestellung gehören Rotkohl, Rosenkohl, Klöße, Selleriepüree, Cranberrys, Apfelkompott und Bratenjus. Und: Abendblatt-Abonnenten bekommen pro Bestellung eine Flasche Rotwein gratis dazu. Das Angebot gilt noch bis zum 26. Dezember. Abgeholt werden kann die Gans (oder Ente) dann täglich zwischen 9 und 13 Uhr. Die letzte Bestellmöglichkeit für die Feiertage ist der 20. Dezember bis 18 Uhr. Der Preis pro Gans inklusive Beilagen liegt bei 169 Euro.

Steigenberger Hotel Treudelberg, Lemsahler Landstraße 45, Bestellung unter Tel. 040/608 22-8840

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gastronomie