Restaurants

Peter Pane eröffnet Lokal in der Hamburger City

Peter-Pane-Gründer Patrick Junge im Restaurant.

Peter-Pane-Gründer Patrick Junge im Restaurant.

Foto: Faktenkontor

Die Burgerkette zieht in das neueste Einkaufsviertel der Stadt. Die Pläne von Gründer Patrick Junge gehen aber noch weiter.

Hamburg. Die bereits zahlreichen Burger-Restaurants in Hamburg bekommen weitere Konkurrenz. Peter Pane eröffnet am Freitag (22. November) ein Lokal in der City. Die Kette mit Sitz in Lübeck betreibt damit schon das siebte Lokal in der Hansestadt.

„Hamburg und Peter Pane – das passt zusammen“, sagt Patrick Junge, Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe Paniceus, zu der Peter Pane gehört. „In der Hansestadt unterhalten wir bereits sechs Filialen und wissen: Die Menschen dort schätzen einen guten Burger. Deshalb eröffnen wir nun auch einen Standort direkt in der Innenstadt, wo wir bislang nicht vertreten waren.“

Der Standort zwischen Fleetinsel und Jungfernstieg liegt im neuesten Einkaufsviertel Hamburgs, dem frisch renovierten Bleichenhof (Stadthöfe). Das 600 Quadratmeter große Lokal bietet durch Panoramascheiben einen Blick auf das Bleichenfleet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Restaurant bietet auch Plätze im Freien

Über dem Fleet befindet sich ein zum Lokal gehörender Außenbalkon, außerdem bietet eine überdachte Terrasse Plätze im Freien, insgesamt können 260 Gäste draußen Platz nehmen. Im Innern des Restaurants, das auch eine Bar bietet, können sich noch einmal 200 Kunden Burger und Salate schmecken lassen. Um das Wohlbefinden der Gäste kümmert sich ein Team aus 42 Mitarbeitern.

Peter Pane ist schon seit längerem auf Wachstumskurs. Deutschlandweit betreibt Junge, der Spross der gleichnamigen Bäckerkette, bereits 34 Standorte. Auch in Hamburg plant der Unternehmer ein weiteres Lokal. Es sei aber noch offen, in welchem Stadtteil der Neuzugang eröffnet wird, sagte ein Firmensprecher.