Autobahn

A215: Auffahrunfall mit mehreren Verletzten

In der Nacht zum Sonntag fuhren auf der A215 mehrere Fahrzeuge aufeinander.

In der Nacht zum Sonntag fuhren auf der A215 mehrere Fahrzeuge aufeinander.

Foto: picture alliance / Christoph Hardt / Geisler-Fotopress

Am Sonnabend kam es auf der Autobahn 215 zwischen Neumünster und Kiel zu einem Aufprall, der mehrere Menschen verletzte.

Bordesholm. Am Sonnabend gab es auf der Autobahn 215 einen schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Fahrer verletzt, einer von ihnen schwer. Dies teilte die Polizeidirektion Neumünster mit.

Gegen 20:35 Uhr war es in Fahrtrichtung A7 nahe des Bordesholmer Dreiecks zunächst zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW gekommen. Dabei war einer der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt worden. Während die anderen Unfallteilnehmer versuchten, ihn zu befreien, fuhr ein LKW auf das Auto auf.

Unfall auf der A215: Ein Mann schwer verletzt

Der Aufprall schleuderte den 30 jährigen Mann aus seinem Fahrzeug, er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Universitätsklinikum Schleswig-Holstein gebracht. Zwei weitere Unfallbeteiligte kamen mit leichten Verletzungen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster.

Die Autobahn 215 war im Bereich der Unfallstelle von 20:45 Uhr bis etwa 0:30 Uhr des heutigen Sonntags vollgesperrt.