Hamburg

20-Jährige bedroht ihre Eltern – Festnahme durch SEK

Die junge Frau hatte behauptet, eine Schusswaffe zu haben. Sie wurde von der Polizei in die Psychiatrie gebracht.

Das Sondereinsatzkommando (SEK) der Hamburger Polizei hat am Sonnabendnachmittag eine 20 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung an der Hudtwalckerstraße überwältigt und in die Psychiatrie gebracht. Das teilte der Lagedienst der Polizei auf Anfrage mit.

Dem Einsatz, der in Amtshilfe für die Polizei in Buxtehude erfolgte, ging eine dramatische Geschichte voraus: Denn die junge Frau, so die Polizei in Buxtehude, hatte ihre Eltern, die in Jork leben, mehrfach am Telefon bedroht. Dabei hatte sie auch behauptet, sie habe eine Schusswaffe. Daraufhin alarmierten die Eltern die Polizei. Die Frau ist als psychisch auffällig bekannt.

Bei der Durchsuchung der Hamburger Wohnung wurde keine Schusswaffe gefunden..