Kriminalität

24-Jähriger greift Polizisten am Hauptbahnhof an

Der Mann hatte 2,91 Promille im Blut. Er bekam in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung.

Hamburg. In der Nacht zum Sonntag haben Bundespolizisten einen betrunkenen Mann am Hamburger Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte hatte sich gegen 2.50 Uhr mit einem weiteren Mann eine lautstarke Auseinandersetzung geliefert. Bundespolizisten wurden auf den Vorfall aufmerksam und trennten die Kontrahenten voneinander, um eine weitere Eskalation zu verhindern.

Dabei reagierte der Beschuldigte umgehend aggressiv und versuchte gezielt auf den Kopf eines Polizeibeamten einzuschlagen. Der Angriff konnte abgewehrt werden, die Polizei brachte den 24-jährigen Angreifer kontrolliert zu Boden. Als der Mann gefesselt am Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof ankam, reagierte der Beschuldigte erneut äußerst aggressiv, teilte die Polizei mit. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,91 Promille. Anschließend bekam der Angreifer in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach entsprechender Ausnüchterung musste der Beschuldigte wieder entlassen werden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.