2. Liga im Liveticker

St. Pauli zieht dank Picault wieder an Bochum vorbei

Picault traf doppelt. St. Pauli hatte in der ersten Hälfte Glück und einen starken Torwart, nach dem Wechsel drehten die Kiezkicker auf.

St. Pauli - VfL Bochum 2:0

90. Minute: Abpfiff!

83. Minute: Buchtmann nochmal mit einem guten Abschluss, Riemann mit einer Hand zur Ecke. Nach der Ecke köpft der eben eingewechselte Miyaichi aufs Tor, Riemann hält.

77. Minute: Choi kommt für den Spieler des Spiels in die Partie.

74. Minute: Terodde zum Vierten: Wieder wird er geschickt, wieder scheitert der Torjäger von halblinks an Himmelmann.

70. Minute: St. Pauli hat den Gegner nun völlig im Griff.

65. Minute: Toooooor zum 2:0! Wieder Picault, der nach Sobota-Pass über 40 Meter alleine aufs Tor zu sprintet und Riemann mit einem Chipball überlupft!

64. Minute: Picault kommt über links, mit toller Übersicht passt er durch den Fünfer auf Maier, der alle Zeit die Welt hat, aber für den Abschluss viel zu lange benötigt. Ecke.

61. Minute: Wieder löst sich Picault gut, bekommt den Ball direkt auf den Schlappen gespielt und zieht aus halbrechter Position ab - Riemann wehrt Weltklasse mit einer Hand zur Ecke ab.

59. Minute: Alushi spielt einen weiten Pass in den Lauf von Picault, der keinen Gegenspieler um sich hat, den Ball aber nicht gut kontrollieren kann. Chance vergeben.

58. Minute: Das Tor gibt Sicherheit. Bochum wirkt leicht konsterniert.

52. Minute: Toooooor zum 1:0! Guter Pass von Buchtmann in die Mitte, wo Sobota über de Ball haut. Dafür profitiert Picault in dessen Rücken, der den Ball aus fünf Metern nur noch ins Tor schieben muss.

50. Minute: Bochum hat zunächst wieder die Kontrolle übernommen.

46. Minute: Wiederanpfiff!

45. Minute: Halbzeit! Bochum war etwas stärker in Halbzeit eins.

44. Minute: Nochmal hat St. Pauli Glück und Gonther, der sich in letzter Sekunde in den Schuss von Eisfeld wirft.

38. Minute: Die Abwehrreihen stehen jetzt besser. Es ist aber auch zu viel Ungenauigkeit im Spiel.

30. Minute: Maier bedient Picault super, der den Ball ein bisschen zu weit prallen lässt. Riemann kommt gut heraus und stellt den Weg gut zu. Im Gegenzug kommt erneut Terodde im Sechzehner zum Abschluss - dieses Mal wird der Schuss aber geblockt.

28. Minute: Es geht weiter hin und her - sehr temporeiche Partie.

24. Minute: Rzatkowski legt am Strafraum schön in den Raum für Alushi, dessen Schussversuch wird aber ohne Mühe zur Ecke geklärt.

21. Minute: Dreifachchance für den VfL! Schlimmer Fehlpass von Ziereis, Terodde bekommt den Ball, vernascht Gonther und scheitert ganz frei vor Himmelmann. Auch die beiden Nachschüsse werden geblockt bzw. fliegen neben das Tor.

17. Minute: Alushi versucht sich aus fast 30 Metern, der Ball fliegt deutlich über das Tor.

14. Minute: Die Hausherren werden jetzt mutiger und attackieren früher. Gonther köpft nach einer Ecke, der Ball fliegt am Tor vorbei.

9. Minute: Terodde wird gut in den Lauf angespielt, Himmelmann kommt raus, Terodde lupft, der Ball fällt auf das Tornetz. Großchance!

8. Minute: St. Pauli ist noch gar nicht angekommen. Ein harmloser Schuss von Buchtmann, ansonsten laufen die Kiezkicker den Gäste nur hinterher.

4. Minute: Bochum macht gleich ordentlich Dampf am Millerntor.

1. Minute: Anpfiff! Ziereis spielt Rechtsverteidiger, da Hornschuh nicht dabei sein kann. Picault beginnt als Solo-Stürmer.

Vor dem Spiel: Der FC St. Pauli möchte an diesem Sonnabend mit einem Heimsieg über den VfL Bochum den vierten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobern. Allerdings ist der Einsatz der Stammspieler Lennart Thy, Marc Hornschuh und Jan-Philipp Kalla fraglich. Dafür steht Mittelfeldakteur Marc Rzatkowski wieder zur Verfügung. Trainer Ewald Lienen bezeichnet den VfL Bochum als eines der offensivstärksten Teams der Liga. Besonders Stürmer Simon Terodde, der mit 19 Treffern die Torschützenliste im Unterhaus anführt, sei brandgefährlich. Das Millerntor-Stadion ist am Samstag (Anpfiff: 13.00 Uhr) mit 29 546 Zuschauern ausverkauft.

Die Aufstellungen

St. Pauli: 30 Himmelmann - 4 Ziereis, 3 Sobiech, 26 Gonther, 15 Buballa - 11 Rzatkowski, 19 Alushi - 28 Sobota (ab 71. Nehrig), 10 Buchtmann, 29 Maier (ab 84. Miyaichi) - 9 Picault (ab 77. Choi). - Trainer: Lienen

Bochum: 33 Riemann - 21 Celozzi (ab 86.- Haberer), 19 Fabian, 5 Bastians, 27 Maria - 8 Losilla (ab 66. Mlapa), 2 Hoogland - 25 Bulut, 13 Eisfeld (ab 82. Novikovas), 10 Terrazzino - 22 Terodde. - Trainer: Verbeek

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

Zuschauer: 29.563 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Picault (52.), 2:0 Picault (65.)