Die Pittroff-Kolumne

Boheminan Berberlook für Luxus-Hippies

Gucci knüpft mit dem „Snaffle Bit Bag" an die Tradition des Hauses an. Und spielt mit Sehnsüchten der Großstädter nach Love, Peace und Berberzelt.

Guccis Kreativchefin Frida Giannini hat ein Faible für Bohemian- und Hippie-Style. Mit dem neuen „Snaffle Bit Bag“ (etwa: Trensen-Tasche) hat sie eine Linie geschaffen, die auf Folk- und Berber-Akzente setzt und zugleich eine Anspielung auf die Reitsportgeschichte des italienischen Fashion-Hauses ist. Geometrie, kleine Nieten, die für sie typischen Lederquasten – feinster marrokanisch inspirierter Leder-Look. Auch die Farben sind so schön kaleidoskopisch-psychedelisch, dass man sich gleich ein Peace-Zeichen auf die Stirn malen möchte: indische Jade, Orange, Hortensienlila oder Majorelle-Blau.

Die Ledervarianten reichen von glänzendem Aquerello über Python bis zu Krokodil. Für den Abend gibt es den „Snaffle Bit“ als Clutch mit goldenem Schulterriemen. Nur der Preis ist weniger Love & Peace, denn vielmehr der eines Investment-Pieces angemessen: ab ca. 2500 Euro. 2011 muss man sich Hippie-Allure leisten können.