Anzeige

Christoph Zeiher wird neuer Nachrichtenchef der dpa

Christoph Zeiher wird neuer Nachrichtenchef der dpa. Er komplettiert ab 1. Juli 2023 das fünfköpfige Nachrichtenchef-Team der dpa. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Christoph Zeiher wird neuer Nachrichtenchef der dpa. Er komplettiert ab 1. Juli 2023 das fünfköpfige Nachrichtenchef-Team der dpa. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Berlin (ots) - Christoph Zeiher (34) wird neuer Nachrichtenchef der dpa. Er komplettiert ab 1. Juli 23 das fünfköpfige Nachrichtenchef-Team der dpa, das in Vertretung der Chefredaktion die Dienste der Agentur im In- und Ausland in Wort, Bild, Audio, Video und Grafik steuert. Zeiher arbeitete zuletzt als Dienstleiter im dpa-Ressort Panorama und zeichnete sich dort unter anderem als versierter Koordinator von Breaking-News-Lagen aus.

dpa-Chefredakteur Sven Gösmann betont: "Wir stehen inmitten eines epochalen Medienwandels, der natürlich auch die Dienste der Deutschen Presse-Agentur massiv beeinflusst. Und unsere Kunden erwarten zu Recht von uns, dass wir diesen Wandel nicht nur nachvollziehen, sondern selbst aktiv vorantreiben. Das bedeutet ganz andere Anforderungen an eine Nachrichtenagentur als noch vor einigen Jahren. Unsere fünf Nachrichtenchefinnen und Nachrichtenchefs sind die zentralen Manager dieses Wandels für den redaktionellen Bereich. Sie sind verantwortlich dafür, dass sich die heutigen Anforderungen an Multimedialität und digitalem Publizieren im täglichen Angebot der dpa widerspiegeln. Wir sind sehr froh, dass wir Christoph Zeiher für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten."

Christoph Zeiher stammt aus Lörrach und absolvierte in Freiburg ein Bachelorstudium der Politikwissenschaft und Geschichte sowie ein Masterstudium Kulturjournalismus an der Universität der Künste in Berlin. Er arbeitete unter anderem für Zeit Online und das Centre for Investigative Journalism, ehe er 2017 ins dpa-Volontariat wechselte. Seit 2019 war er in verschiedenen Ressorts als Reporter sowie in den vergangenen Jahren als Deskredakteur und Dienstleiter im Panorama tätig.

Über dpa:

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von etwa 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind rund 170 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Mehr unter www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH Jens Petersen Leiter Konzernkommunikation Telefon: +49 40 4113 32843 E-Mail: pressestelle@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH