Immobilienkredite 18. September 2012, Finanztest 10/2012

Topkredite vom Vermittler

Finanztest: Hypothekenmakler liegen bei Immobilienkrediten vorn.

(ftd) Sie haben die niedrigsten Zinsen und das vielfältigste Kreditangebot: Hypothekenmakler sind für Immobilienkäufer meist eine gute Adresse, schreibt die Zeitschrift Finanztest in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Kreditexperten der Stiftung Warentest haben rückblickend ihre monatlichen Zinsvergleiche aus den Ausgaben von September 2011 bis August 2012 ausgewertet: Fast immer gehörten die Vermittler zu den Top-Anbietern. Die besten Konditionen hatte im Vergleichszeitraum der Direktanbieter Accedo. Bei den Vermittlern mit bundesweit mindestens 30 Filialen lagen die „Baugeld Spezialisten“ vorn.

Um Haus oder Wohnung günstig zu finanzieren, lohnt es sich, die Konditionen möglichst vieler Kreditinstitute zu vergleichen. Hypothekenmakler ersparen es Bauherren und Wohnungskäufern, selbst ein Dutzend Banken abzuklappern. Ob Accedo, Dr. Klein oder Interhyp – sie alle haben Zugriff auf die Konditionen von mehr als hundert bundesweiten und regionalen Baufinanzierern. Dafür nutzen sie Online-Plattformen wie Europace, Prohyp oder Planethome, auf denen Banken ihre Konditionen und Kreditrichtlinien einstellen.

Marktübersicht und Unabhängigkeit von einzelnen Anbietern sind die entscheidenden Vorteile der Vermittler. Ihre Mitarbeiter füttern den PC mit den Eckdaten der gewünschten Finanzierung. Einen Klick später haben sie eine Liste mit passenden Kreditangeboten auf dem Bildschirm. Daraus können sie das günstigste für den Kunden heraussuchen.

Im Vergleich zum traditionellen Bankvertrieb von hauseigenen Krediten sind die Hypothekenmakler allein schon durch die Produktvielfalt klar im Vorteil.

Trend geht zur Filiale

Wer den Service der Vermittlungsgesellschaften nutzen will, muss nicht unbedingt auf die Beratung in einer Filiale verzichten. Viele Vermittler machen ihr Geschäft zwar noch überwiegend im Direktvertrieb über Internet, Telefon, E-Mail und Post. Doch der Trend geht zur Filiale.

Der Lübecker Hypothekenmakler Dr. Klein verfügt bundesweit über 116 Geschäftsstellen für die Baufinanzierung. Interhyp, als reiner Direktanbieter gestartet, hat seine Filialen seit Anfang 2011 von 22 auf 45 mehr als verdoppelt. Und die noch jungen Vermittler „Baugeld Spezialisten“ und Hypofact setzen schon seit ihrer Gründung auf die Kundenbetreuung vor Ort.

Günstig trotz Provision

Die Makler leben von der Provision, die sie von den Banken für die Vermittlung eines Darlehens erhalten. Standard ist 1 Prozent der Kreditsumme. Die Provision variiert aber je nach Bank und vermitteltem Kreditvolumen. Die Provision muss der Kunde nicht extra zahlen. Sie ist im Zinssatz des Darlehens bereits eingerechnet. Trotzdem ist Kredit über einen Vermittler in aller Regel nicht teurer, oft sogar billiger als direkt von der Bank.

Kreditsuchende sollten sich nicht auf einen einzigen Vermittler verlassen. Denn sie können nie sicher sein, ob ihnen der Vermittler tatsächlich das beste Angebot heraussucht. Schließlich kann auch die Höhe der Provision seine Wahl beeinflussen und nicht nur der für den Kunden günstigste Zins. Viele regionale Banken zahlen zum Beispiel nur eine Provision von 0,5 oder 0,7 Prozent der Darlehenssumme. Da dürfte so mancher Vermittler erst einmal eine für den Kunden teurere Variante anbieten.

Weitere Informationen: Zeitschrift Finanztest 10/2012 und www.test.de/thema/immobilienkredite

Finanztest-Tipps

Konzept. Bevor Sie sich Angebote vom Vermittler einholen, sollten Sie die Eckdaten Ihrer Finanzierung festlegen. Wie viel Kredit benötigen Sie genau? Welche Rate können Sie zahlen? Wie lange soll der Zins festgeschrieben sein? Welche flexiblen Rückzahlungsmöglichkeiten sind Ihnen wichtig – etwa ein Sondertilgungsrecht oder das Recht, die Rate zu ändern. Lassen Sie sich von einer Verbraucherzentrale beraten, wenn Sie unsicher sind.

Vergleich. Holen Sie Angebote von mindestens zwei Vermittlern ein. Fragen Sie außerdem Ihre Hausbank sowie die örtliche Sparkasse und Genossenschaftsbank.

Unterlagen. Kümmern Sie sich früh um die Unterlagen, die Sie zur Finanzierung benötigen, zum Beispiel den Entwurf des Kaufvertrags und den Grundbuchauszug. Sonst kann sich die Kreditvergabe verzögern. Checklisten gibt es auf den Internetseiten vieler Vermittler.

Doppelprovision. Vorsicht, wenn der Vermittler eine Provision von Ihnen verlangt! Meist ist das unseriös, weil er seine Provision schon von der Bank erhält. Auch auf eine Bearbeitungsgebühr sollten Sie sich nicht einlassen.