SOS-Partydienst

Kein Alkohol mehr? Dann helfen Hamburgs Partyretter

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/UPPA/Photoshot

Die Party brummt, die ersten Gäste tanzen bereits auf den Tischen: Da geht der Alkohol aus, so ein Ärger! Denn nichts ist schlimmer als eine ausgelassene Feier, die durch Engpässe zu Ende gehen muss. Da kommt es gelegen, dass viele Tankstellen rund um die Uhr geöffnet haben und mit Nachschub in flüssiger oder fester Form aushelfen können.

Hamburg. Doch es geht auch anders, sogar bequemer. Denn mittlerweile gibt es in Hamburg viele Lieferservices, die schnell und unkompliziert bis in die frühen Morgenstunden hinein Partys jeder Art retten. Ein Anruf oder eine Online-Bestellung genügen, und die Lieferanten stehen nach 30 bis maxi-mal 60 Minuten vor der Tür: mit kal-tem Bier, Wein, Cocktails, nicht-alkoholischen Getränken und Eis. Auch Kondome, Zigaretten sowie kleine Snacks wie Döner, Burger, Croques oder Salate gehören oft mit zum Lieferprogramm. "Am häufigsten werden allerdings Getränke bestellt. Ein paar Kisten Bier oder ein Karton Wodka sind keine Seltenheit", sagt Andreas Scharnberg vom Lieferanten Party-Retter.

Die Preise sind mit den denen der Tankstellen vergleichbar, Liefergebühren fallen meistens nicht an. Das Mindestalter für Besteller liegt allerdings bei 18 Jahren. Wer jünger ist, geht also leer aus - zumindest theoretisch. In der Praxis wird mitunter Alkohol an Minderjährige abgegeben. Denn ein Bestell- und Verkaufsverbot ist kein Abholverbot. Eltern sollten wissen, dass der Jugendschutz leicht ausgehebelt werden kann, indem alkoholische Getränke über den Online-Account eines Erwachsenen bestellt werden.

Lieferservice für Nachteulen:

ALK atNight: www.alkatnight.de (Farmsen/Berne)

Midnight Alk: www.midnight-alk.de (City und Stellingen)

Moonlight Delivery: www.moonlight-delivery.de (Billstedt)

Ridus Night Express : www.ridus.de (Harburg)