Hamburger Abendblatt LeserEvents

Wissen

Exklusives „Kein Netz“-Erlebnis mit Dr. Hajo Schumacher

Ergreifen Sie den Rettungsanker für ein gutes Leben in digitalen Zeiten.

Kein Netz – zwei Worte, die Panik und Hoffnung zugleich auslösen.

Das Internet ist wie Klimawandel: Wir wissen, dass da was auf uns zukommt, dass wir eigentlich schon mittendrin stecken, aber wir wollen rasch noch WhatsApp checken, einen Post liken oder dieses schicke Shirt bestellen. Nach 20 Jahren Digitalisierung ist es an der Zeit, dass wir uns emanzipieren. Und uns von der Sucht, den Tricks, den leeren Versprechen lösen und einen erwachsenen Umgang mit der mächtigsten Droge in der Geschichte der Menschheit lernen.

An diesem wieder wundervoll unterhaltsamen Abend zu seinem neuesten Buch „Kein Netz! Geld, Zeit, Laune, Liebe – Wie wir unser wirkliches Leben zurückerobern“ erfahren wir, was mit unserem Leben passiert, mit unseren Kindern, mit unserer Arbeit, unseren Beziehungen. Welche Chancen wollen wir ergreifen, wie vermeiden wir Abhängigkeiten ebenso wie Abgehängtsein? Was nützt uns wirklich? Und was kann weg? Und natürlich lässt Dr. Hajo Schumacher an diesem Tag auch das mächtige Corona-Virus nicht so einfach davonkommen.

Genießen Sie also einen Abend mit der intelligenten und launigen „Rampensau“ Schumacher und kommen Sie mit auf eine köstlich-unterhaltsame Expedition in die digitale Welt und ihre Tücken. Dabei bleibt Ihr Handy aus, versprochen?

DR. HAJO SCHUMACHER, geboren 1964, studierte Journalistik, Politologie und Psychologie. Von 1990 bis 2000 arbeitete er beim SPIEGEL, von 2000 bis 2002 war er Chefredakteur der Max. Er ist Journalist, TV-Moderator und Autor zahlreicher Bücher. Bei Eichborn erschienen zuletzt RESTLAUFZEIT und MÄNNERSPAGAT. Hajo Schumacher lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Berlin. Für seine beliebte Kolumne NETZENTDECKER für Berliner Morgenpost, Hamburger Abendblatt, Kölner Stadt-Anzeiger, Rheinische Post, Südkurier und WAZ hat Dr. Hajo Schumacher Forscher und Hacker getroffen, Politiker, Unternehmer und Kritiker.

Corona-Info: Die Veranstaltung findet im Hörsaal des MARKK statt, der für die zwei Veranstaltungen am 2. November 2020 auf je max. 55 Personen begrenzt wurde. Zwischen den Veranstaltungen wird desinfiziert.

Termin Montag, 2. November 2020
Ort MARKK Museum am Rothenbaum
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Beginn 16 bis 17.30 Uhr
oder
18.30 bis 20 Uhr
Karten € 33,– pro Person

Das Hamburger Abendblatt ist Vermittler. Die vorgeschriebenen Hygienekonzepte werden vor Ort eingehalten. Bitte beachten Sie die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht.

Tickets kaufen

Wir informieren Sie gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese erhalten Sie unter www.funkemedien.de/de/Datenschutzinformation/ oder der kostenfreien Rufnummer 0800 8043333.
Datenschutzanfragen richten Sie bitte an die
FUNKE MEDIENGRUPPE GmbH & Co. KGaA, Konzerndatenschutz, Friedrichstraße 34-38, 45128 Essen
oder an datenschutz@funkemedien.de

Karten gibt es exklusiv beim
Hamburger Abendblatt
Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle
Großer Burstah 18–32
Mo.-Fr. 9 bis 19 Uhr / Sa. 10 bis 16 Uhr
Hamburger Abendblatt-Ticket-Hotline
Tel. 040 / 30 30 98 98
Mo.-Fr. 8 bis 19 Uhr / Sa. 8 bis 13 Uhr
(Wenn nicht anders angegeben, Preise zzgl. Gebühren.)
Nicht in den Hamburger Abendblatt-Ticketshops erhältlich.

Weitere LeserEvents