Hamburger Abendblatt LeserEvents

AUSVERKAUFT
Kultur

Abendtraum mit John Neumeiers „Beethoven-Projekt“

Wir haben für Sie ein kleines, feines Ticketkontingent mit exklusivem Vorempfang in der Stifter-Lounge reserviert.

Es ist das 160. Ballett, das John Neumeier auf die Bühne bringt und mit dem er – im Beethoven-Jubiläumsjahr– seine künstlerische Adaption „Beethoven-Projekt“ in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. „Beethovens großartigeMusik hat mich immer wieder tief berührt, ohne dass daraus bisher ein abendfüllendes Werk entstanden wäre. Mit Blick auf die anstehende Saison hatte ich das Gefühl, dass die Zeit dafür nun reif ist ...“, so Neumeier. Seien Sie mitdem Hamburger Abendblatt dabei und erleben Sie einen ganz außergewöhnlichen Ballettabend mit herzlicher Begrüßung durch ein Mitglied der Ballettleitung, einer Brezel und einem Getränk.

John Neumeier hat mit seinem „Beethoven-Projekt” erstmals ein abendfüllendes Ballett mit Musik von Ludwig van Beethoven auf die Bühne gebracht. Angeregt vor allem durch dessen Klaviermusik taucht der Hamburger Chefchoreograf in den Klangkosmos des Großmeisters der Wiener Klassik ein. Der Abend kombiniert Elemente von Handlungsballetten und sinfonischen Balletten. Der erste Teil „Beethoven-Fragmente“ ist eher autobiografisch inspiriert, derzweite Teil „Eroica“ folgt einer freieren Dramaturgie. John Neumeier erklärt: „Fragmente spielen eine wichtige Rolle,dabei existiert keine Handlung im eigentlichen Sinn. Als Choreograf wünsche ich mir, dass es als sinfonisches Ballettangeschaut wird, dessen Inhalt sich allein aus der Emotion und Bewegung der Tänzer speist.” Seien Sie gespanntdarauf und lassen Sie sich einfach auf dieses einmalige Balletterlebnis ein.

Termin Donnerstag, 30. April 2020
Ort Hamburgische Staatsoper
Dammtorstraße 28
20354 Hamburg
Beginn 19.30 Uhr Vorstellung
Empfang in der Stifter-Lounge um 18.45 Uhr
Karten PK 2 € 97
PK 3 € 85 
(inkl. Vorempfang, Vorstellung)

Tickets kaufen

Wir informieren Sie gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese erhalten Sie unter www.funkemedien.de/de/Datenschutzinformation/ oder der kostenfreien Rufnummer 0800 8043333.
Datenschutzanfragen richten Sie bitte an die
FUNKE MEDIENGRUPPE GmbH & Co. KGaA, Konzerndatenschutz, Friedrichstraße 34-38, 45128 Essen
oder an datenschutz@funkemedien.de

Karten gibt es exklusiv beim
Hamburger Abendblatt
Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle
Großer Burstah 18–32
Mo.-Fr. 9 bis 19 Uhr / Sa. 10 bis 16 Uhr
Hamburger Abendblatt-Ticket-Hotline
Tel. 040 / 30 30 98 98
Mo.-Fr. 8 bis 19 Uhr / Sa. 8 bis 13 Uhr
(Wenn nicht anders angegeben, Preise zzgl. Gebühren.)
Nicht in den Hamburger Abendblatt-Ticketshops erhältlich.

Weitere LeserEvents