Hamburger Abendblatt LeserEvents

Kultur

Im Beethoven-Jahr zur „Beethovn“ – Buchpremiere mit Musik!

Romanpremiere von „Beethovn“ von und mit Albrecht Selge in die Laeiszhalle, Studio E.

Wo ist Beethoven, wer und warum? Wien, in den 1820er Jahren: Ein Student irrt, auf der Suche nach dem Komponisten, durchnächtliche Gassen. Eine lebenslustige Gräfin gerät in eine Streichquartett-Aufführung. Und noch manch andere blicken auf dengroßen B.: sein Neffe Karl. Seine mürrische Haushälterin. Aber auch jene geheimnisvolle „unsterbliche Geliebte“, deren Lebensgeschichte sich wie nebenher entfaltet. Sie alle sind auf der Suche nach diesem fernen Mittelpunkt – und nach ihrem eigenen Leben. So entsteht ein Porträt, so vielfältig wie die Schreibweisen seines Namens. Eine spielerische, respektvolle Annäherung an einen Menschen und seine Musik. Von Beethowen, Bethofn und anderen erzählt „Beethovn“ (Rowohlt), der neue Roman vonAlbrecht Selge, der 2011 beim Hamburger Harbour Front Literaturfestival für „Wach“ den Preis für das beste Debüt erhielt. Selge erzählt stimmungsvoll und überraschend komisch.

Florian Heinisch gilt nicht erst seit seinem um jubelten Debüt in der Elbphilharmonie als einer der vielversprechendsten jungen Pianisten Deutschlands. Als Hommage an Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag 2020 weltweit gefeiert wird, hat er unter dem Titel „Beethoven – An die unsterbliche Geliebte“ ein reines Beethoven Programm konzipiert. Erleben Sie Heinischs musikalische Antwort auf dieses Rätsel. Erfahren Sie, in welchen Stücken der Komponist geheime Botschaften verbarg. Feiern Sie das Jubiläum des großen Komponisten Ludwig van Beethoven in der stimmungsvollen Atmosphäre des Studios E in der Laeiszhalle! Erleben Sie die musikalische Buchpremiere des brandneuen Romans „Beethovn“mit Albrecht Selge und Florian Heinisch! Anschließend haben Sie die Gelegenheit,das Buch vor Ort zu kaufen, um es zu Hause komplett zu genießen.

Termin Mittwoch, 19. Februar 2020
Ort Laeiszhalle, Studio E
Dammtorwall 46
20355 Hamburg
Beginn 19.30 bis 21 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Karten € 29
(inkl. Lesung, Klavierbegleitung) – freie Platzwahl

Tickets kaufen

Karten gibt es exklusiv beim
Hamburger Abendblatt
Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle
Großer Burstah 18–32
Mo.-Fr. 9 bis 19 Uhr / Sa. 10 bis 16 Uhr
Hamburger Abendblatt-Ticket-Hotline
Tel. 040 / 30 30 98 98
Mo.-Fr. 8 bis 19 Uhr / Sa. 8 bis 13 Uhr
(Wenn nicht anders angegeben, Preise zzgl. Gebühren.)
Nicht in den Hamburger Abendblatt-Ticketshops erhältlich.

Weitere LeserEvents