Hilfe für bedürftige Menschen in Hamburg
Der Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützt sozial Schwache, Kranke und Menschen mit Behinderung in der Metropolregion Hamburg Lesen Sie mehr »

So können Sie uns unterstützen

Jubiläum, Geburtstag, Firmenevent oder goldene Hochzeit – manche möchten statt Geschenken lieber Projekte oder Einzelschicksale in Hamburg unterstützen.

Wir stellen Ihnen gern aktuelles Informationsmaterial und Spendendosen unseres Vereins zur Verfügung.

Hamburger Abendblatt hilft e.V.

Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse
IBAN: DE25 2005 0550 1280 1446 66
BIC: HASPDEHHXXX

Gleich direkt über Paypal spenden

Der Verein ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Jede Spende ist damit steuerlich absetzbar.
Spender

Charity-Lauf zugunsten des Abendblatt-Vereins

Jeder konnte individuell mitmachen beim Charity Lauf von HiH Real Estate

Jeder konnte individuell mitmachen beim Charity Lauf von HiH Real Estate

Foto: HIH Real Estate

Die HIH Real Estate-Gruppe hat 2.875 Euro für die Hilfsinitiative des Abendblatts gespendet

In den vergangenen Jahren hat die HIH Real Estate-Gruppe jährlich mit etwa 15 Teams an einem Staffellauf teilgenommen. Doch in diesem Jahr konnte der Lauf – wie viele andere Aktionen und Events aufgrund der Corona-Pandemie – leider nicht stattfinden. „Deswegen haben wir eine Alternative ins Leben gerufen: Die erste unternehmensinterne Fünf-mal-Fünf-Kilometer-Team-Charity-Challenge“, schreibt Susanne Edelmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation.

Für den Lauf gab es keinen festen Termin, er konnte zu unterschiedlichen Zeiten absolviert werden. Die jeweils fünfköpfigen Teams konnten wählen, wie sie die Laufstrecke bestreiten wollten, entweder als Gruppenlauf mit Abstand oder individuell. „Insgesamt 115 Läufer aus allen sechs Gesellschaften der HIH-Gruppe haben in 23 Teams jeweils die Strecke absolviert“, so Edelmann.

Die Geschäftsführer, Erik Marienfeldt und Jens Nietner, haben die Aktion unterstützt, es wurden pro Team 125 Euro von der HIH-Gruppe gespendet, so dass insgesamt eine Spendensumme von 2.875 Euro „erlaufen“ wurde. „Wir freuen uns sehr, mit unserer Spende einen kleinen Beitrag leisten zu können, um den Verein Hamburger Abendblatt hilft und damit bedürftige Menschen in Hamburg und Umgebung zu unterstützen“, schrieb Susanne Edelmann. Herzlichen Dank an alle Läufer.

( HA/tes )