Hilfe für bedürftige Menschen in Hamburg
Der Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützt sozial Schwache, Kranke und Menschen mit Behinderung in der Metropolregion Hamburg Lesen Sie mehr »
Projekt

Gitarre spielen im Ensemble fördert soziale Kompetenzen

Lesedauer: 4 Minuten
Ann-Britt Petersen
Gitarrenorchester von gitarrehamburg.de übt online

Gitarrenorchester von gitarrehamburg.de übt online

Foto: GitarreHamburg.de gGmbH

Der Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützt ein Musikorchester in Billstedt für Kinder aus einkommensschwachen Familien

Die Gitarre wird leihweise gestellt, der Unterricht ist kostenlos, es geht um die Freude am Musikmachen: Das ermöglicht GitarreHamburg.de Kindern aus Billstedt, die ansonsten kaum Zugang zu außerschulischen Kultur- und Bildungsangeboten haben. In kleinen Gruppen oder im Einzelunterricht lernen sie das Gitarrespielen und werden auch an das gemeinsame Spiel im Gitarrenorchester herangeführt. „Die Kinder sollen nicht nur ein Instrument spielen lernen, wir wollen in dem Projekt auch soziale Fähigkeiten vermitteln, die für das Leben wichtig sind, wie etwa Ausdauer und Geduld“, sagt Christian Moritz, Gründer der gemeinnützigen Initiative GitarreHamburg.de und Initiator des Musikprojekts in Billstedt.

Das Projekt ermöglicht es Kindern ab der ersten und zweiten Klasse, in einem Grundkurs zweimal die Woche mit professionellen Gitarrenlehrern die ersten Akkorde zu probieren, einfache Melodien zu spielen und das Spielen nach Noten zu lernen. Die Kurse finden an den Schulen Am Schleemer Park und der katholischen Schule St. Paulus statt, sind aber offen für Kinder aller Schulen. Derzeit wird diese Grundausbildung noch gefördert vom bundesweiten Programm „Kultur macht stark“.

Das Projekt wurde mit 8000 Euro gefördert

Seit vergangenem Jahr ist das Juniorteam Ost des Jugendgitarrenorchesters Hamburg (JGOH) nun auch ein eigenes Stadtteilensemble. „Das war möglich auch dank der großzügigen Unterstützung des Vereins Hamburger Abendblatt hilft“, sagt der Diplom-Gitarrenlehrer. Der Abendblatt-Verein hat das Projekt mit 8000 Euro gefördert. Kinder, die den Grundkurs besucht oder aber auch woanders erste Gitarrenkenntnisse erlangt haben, können beim JGOH Juniorteam Ost mitmachen. Unterrichtsort ist der Kultur Palast Billstedt, zweimal pro Woche wird dort zum einen im Einzelunterricht und zum anderen in der Orchestergruppe gelernt. „Wir haben zwar auch den Anspruch, ein hohes Niveau zu erreichen, aber genauso wichtig ist es, den Kindern zu vermitteln, worauf es beim gemeinsamen Spiel im Ensemble ankommt, dass man etwa gut aufeinander hört“, sagt Christian Moritz.

Das Juniorteam Ost mit bald 30 Plätzen ist neben dem seit 2010 existierenden Juniorteam Nord das zweite Nachwuchsensemble der Initiative GitarreHamburg.de. Wie beliebt das Spielen des Saiteninstruments derzeit ist, zeigt schon die Nachfrage bei den Kultur-macht-stark-Grundkursen. „Auf die 60 Plätze im vergangenen Jahr gab es 100 Anmeldungen“, sagt Moritz. Zu den Teilnehmern der Kurse und der Orchestergruppe gehören ebenso viele Mädchen wie Jungen und entsprechend dem Stadtteil auch viele verschiedene Nationalitäten. Neben Unterricht und Ensembleproben werden Freizeiten veranstaltet, die das Miteinander fördern.

Während des Lockdowns gab es Online-Proben

Während der Corona-Zeit wurde das Projekt zu einer festen Konstanten im Alltag der Kinder. „Das Orchester sollte besonders in dieser Zeit weiterhin für die Kinder stattfinden. Dafür haben wir uns regelmäßig online zum Üben getroffen“, sagt Moritz. Und so konnten zum Ende des Schuljahrs im Juni die ersten Billstedter Gitarrentage trotz weniger realer Proben als Online-Veranstaltung ablaufen, bei der die jungen Gitarristen ihr Können präsentierten. Dazu hatten sie unter anderem das Lied „I feel lonely“ von Sasha eingespielt und verbunden mit einem Tanzvideo von Mitgliedern der HipHop Academy des Kultur Palasts.

Kinder, die Lust an weiterem Lernen haben, können auch im Stammorchester, dem Jugendgitarrenorchester Hamburg, mitspielen. Es besteht seit 15 Jahren und feiert im August sein Jubiläum unter anderem mit Konzerten in der Elbphilharmonie. Christian Moritz betont: „Die wenigsten werden später Gitarristen von Beruf, aber sie sollen sich an eine schöne Zeit erinnern, die ihre Persönlichkeit geprägt und Spaß gemacht hat.“

Die nächsten Kurse zum Gitarre spielen lernen in Billstedt starten am 2.9. Infos unter: https://gitarrehamburg.de/kumasta-beginn-runde-4/