Hilfe für bedürftige Menschen in Hamburg
Der Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützt sozial Schwache, Kranke und Menschen mit Behinderung in der Metropolregion Hamburg Lesen Sie mehr »
Märchen im Michel

Statt Live-Event gibt es „Märchen im Michel“ als Film

Der Film zeigt Ausschnitte von“ Märchen im Michel“ mit den Lucia-Voices und dem Neuen Knabenchor Hamburg

Der Film zeigt Ausschnitte von“ Märchen im Michel“ mit den Lucia-Voices und dem Neuen Knabenchor Hamburg

Foto: Marcelo Hernandez

Vom 12. Dezember an gibt es die schönsten Momente der beliebten Benefiz-Veranstaltung kostenfrei auf der Abendblatt-Homepage.

Die Weihnachtszeit ohne die beiden Benefiz-Veranstaltungen „Märchen im Michel“ am Nachmittag und am Abend – für uns beim Hamburger Abendblatt seit mehr als 25 Jahren unvorstellbar. Wir wären jetzt mitten im Kartenverkauf, die Jungen des N euen Knabenchors Hamburg würden ebenso wie die Lucias fleißig Adventslieder proben und die Vorleser ihre Texte für den Abend aussuchen. In diesem Jahr wären der Sänger Stefan Gwildis und der Abendblatt-Vereinsbotschafter Christian Berg erstmals dabei gewesen. Es war alles schon geplant, aber dann mussten wir – wie so viele Veranstalter – schweren Herzens unsere beliebte Benefiz-Veranstaltung am 12. Dezember absagen.

Dennoch möchten wir nicht darauf verzichten. Denn wir wissen, dass „Märchen im Michel“ mit seiner Mischung aus feierlichen und fröhlichen Momenten eine wunderbare Einstimmung auf das Weihnachtsfest ist. Deswegen machen wir allen Leserinnen und Lesern, Spenderinnen und Spendern, Märchen-im-Michel-Fans und denjenigen, die es werden möchten oder schon immer mal dabei sein wollten, ein Geschenk: Wir haben einen Film mit den schönsten Momenten aus den vergangenen Veranstaltungen erstellt, der kostenfrei über unsere Abendblatt-Hompage abgespielt wird.

Besinnliche Lieder und traditionelle Geschichten

So kann sich jeder die besinnlichen Szenen in der festlich geschmückten Barockkirche über den Fernseher, PC , das Tablet oder Smartphone nach Hause holen. In dem Film zeigen wir eine Märchenlesung des im Juni verstorbenen Schauspielers und Kabarettisten Eberhard Möbius, der zu den Vorlesern der ersten Stunde gehörte. Auch Isabella Vértes-Schütter, Schauspielerin und Intendantin des Ernst Deutsch Theaters, sowie Schauspielerin Pheline Roggan werden Geschichten vorlesen.

Dazwischen ziehen die Lucia-Voices mit ihrer Lichterkönigin in den erleuchteten Michel ein und die Sänger des Neuen Knabenchors Hamburg lassen ihre glockenhellen Stimmen erklingen. Exklusiv für diesen Film aufgenommen, wird Hauptpastor Alexander Röder ein Grußwort sprechen und sein weihnachtliches Lieblingsstück lesen – das bleibt eine kleine Überraschung. „Mit der diesjährigen Umsetzung möchten wir uns bei allen Hamburgern für die Treue und unermüdlichen Spenden bedanken“, sagt Abendblatt-Marketingchefin Vivian Hecker, die das Event seit Jahrzehnten mit ihrem Team organisiert.

Der von Axel Leonhard produzierte „Märchen im Michel“-Film wird ab dem 12. Dezember um 12 Uhr zu sehen sein unter dem link: www.abendblatt.de/maerchenimmichel2020