CDU-Politikerin

Bei Bundestagssitzung: Ministerin Julia Klöckner gestürzt

Finanzminister Olaf Scholz (SPD, oben) half Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) nach ihrem Sturz im Bundestag.

Finanzminister Olaf Scholz (SPD, oben) half Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) nach ihrem Sturz im Bundestag.

Foto: Christoph Soeder / dpa

Landwirtschaftsministerin Klöckner ist während der Generaldebatte im Plenarsaal gestürzt. Sie schien sich nicht verletzt zu haben.

Berlin. Die CDU-Politikerin Julia Klöckner ist vor Beginn der Generaldebatte im Bundestag leicht gestürzt. Die Bundeslandwirtschaftsministerin stürzte beim Gang zur Regierungsbank auf den flachen, langgezogenen Stufen im Plenarsaal. Ob es zu ernsteren Verletzungen kam, ist nicht bekannt.

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) half der CDU-Politikerin sofort. Er reichte Klöckner ihre Brille, die ihr beim Hinabsteigen einer Treppenstufe heruntergefallen war. Die Bundesministerin stützte sich beim Sturz mit beiden Händen am Boden ab. Nach dem Hinfallen erhob sie sich sofort wieder.

Den Fotografen auf der Besuchertribüne gab sie ein Zeichen, das wohl bedeuten sollte, dass alles in Ordnung sei. Der Generaldebatte folgte sie auf der Regierungsbank und bearbeitete zwischendurch Akten. (fmg/dpa)