FDP-Chef

Lindner will Flüchtlinge zu ihrem Aufbruchsort zurückbringen

FDP-Bashing: Das sagt Parteichef Lindner zu den drei hartnäckigsten Vorurteilen

Politik Video

Beschreibung anzeigen

FDP-Chef Christian Lindner will Schlepper bekämpfen. Dazu gehöre Flüchtlinge auch wieder zurückzubringen, wenn es keine Gefahren gebe.

Berlin.  FDP-Chef Christian Lindner hat sich dafür ausgesprochen, Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zurück nach Afrika zu bringen. Wenn Gefahren für Leib und Leben ausgeschlossen seien, sollten „Flüchtlinge an den Punkt zurückgebracht werden, von dem aus sie aufgebrochen sind“, sagte Lindner unserer Redaktion.

„Sonst unterstützt man am Ende noch die Schlepperkriminalität.“ Notwendig seien „Auffangzentren in Nordafrika, die eine menschenwürdige Unterbringung ermöglichen“.

Schlepper wecken laut Lindner falsches Erwartungen

Zudem müsse „alles getan werden, damit die Boote der Schlepper gar nicht erst in See stechen können“, forderte Christian Lindner . Die nordafrikanische Küste müsse gesichert werden. Das sei ein Auftrag für das UN-Flüchtlingshilfswerk, die europäische Grenzschutzagentur Frontex und die Mittelmeer-Anrainerstaaten im Maghreb.

Die Schlepper brächten Menschen nach Europa, die völlig falsche Erwartungen hätten. „Unsere Sozialstaaten brechen zudem zusammen, wenn der Zugang nicht gesteuert wird.“ (FMG)