Netflix

Nach Michael Schumachers Unfall: Frau spricht erstmals

Rennfahrer Michael Schumacher im November 2012 beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo.

Rennfahrer Michael Schumacher im November 2012 beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo.

Foto: IMAGO / Crash Media Group

Eine neue Dokumentation berichtet über Michael Schuhmachers einmalige Rennfahrer-Karriere. Darin kommt auch seine Frau Corinna zu Wort.

Berlin. Der Streamingdienst Netflix hat eine neue Dokumentation über den Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schuhmacher angekündigt. Erstmals nach seinem schweren Unfall im Dezember 2013 äußert sich darin auch seine Frau.

Damals verunglückte der einstige Rennfahrer beim Skifahren in den französischen Alpen, verletzte sich schwer und schwebte tagelang in Lebensgefahr. Noch kurz vor dem Unfall habe er seiner Frau gesagt, dass der Schnee nicht optimal sei. "Ich habe nie dem lieben Gott einen Vorwurf gemacht, warum das jetzt passiert ist. Es war einfach richtig Pech. Mehr Pech kann man im Leben nicht haben", sagt die heute 52-jährige Corinna Schumacher in dem fast zweistündigen Film.

"Schumacher": Doku ab Mitte September auf Netflix

"Schumacher" soll ab dem 15. September auf Netflix abrufbar sein. Vor allem in den letzten zwei Minuten der Doku gibt die Ehefrau des Ausnahmesportlers Einblicke in das Leben der Schumachers nach der Tragödie: "Wir leben zu Hause zusammen, wir therapieren, wir machen alles, damit es Michael besser geht und gut geht und dass er unseren Familienzusammenhalt auch einfach spürt."

Corinna Schumacher macht deutlich, wie sehr Michael ihr und der ganzen Familie fehlt. Sie ergänzt: "Aber Michael ist ja da, anders, aber er ist da, und das gibt uns allen Kraft." Details zum Gesundheitszustand des Motorsport-Helden gibt es in der Dokumentation nicht.(dpa/fmg)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien