Angriff

Polizei: Attila Hildmann von Betrunkenem angegriffen

Vegankoch: Das ist Attila Hildmann

Vegankoch- Das ist Attila Hildmann

Attila Hildmann wollte die Fleischindustrie revolutionieren, doch inzwischen ist er vor allem dafür bekannt, dass er Verschwörungsmythen verbreitet und sich dem rechten Milieu anbietet.

Beschreibung anzeigen

Attila Hildmann ist in Berlin attackiert worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen gefasst. Der hat Hildmann ebenfalls angezeigt.

Berlin. Der Kochbuchautor und Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann ist in Berlin angegriffen und leicht verletzt worden. Der 31-jährige Tatverdächtige sei zunächst geflüchtet, wurde jedoch kurze Zeit festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Hildmann mit Gegenständen beworfen

Der Verdächtige habe laut Polizei Hildmann am Mittwochabend gegen 21.30 vor einem Restaurant mit Tritten und Schlägen attackiert. Zudem soll er auch Gegenstände nach Hildmann geworfen haben. Der rechtsradikale Hildmann, der sich selbst „ultrarechts“ und einen Verschwörungsprediger nennt, wurde demnach am Kopf und am Bein leicht verletzt. Laut Polizei zeigten sich beide Männer gegenseitig an.

Mehr zum Thema

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest und wird beleidigt

Der Tatverdächtige soll sich den Beamten bei seiner Festnahme widersetzt und diese beleidigt haben, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Atemalkoholtest habe 1,5 Promille ergeben. Der Verdächtige sei inzwischen wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn werde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

(dpa/jas)