Beleidigung

28-jährige Angreiferin reißt Frau in Berlin Burka vom Kopf

Eine Burka dient der Vollverschleierung (Symbolbild).

Eine Burka dient der Vollverschleierung (Symbolbild).

Foto: © Gonzalo Fuentes / Reuters / REUTERS

In Berlin ist es zu einem fremdenfeindlichen Angriff auf eine Frau gekommen, die eine Burka trug. Nach dem Angriff wurde sie beleidigt.

Berlin.  Eine 28-jährige Frau hat einer 54-Jährigen in Berlin die Burka vom Kopf gerissen. Danach soll die Angreiferin das Opfer fremdenfeindlich beleidigt haben.

Wie die Polizei mitteilte, war es in einem Lebensmitteldiscounter im Bezirk Tempelhof-Schöneberg zu dem Angriff gekommen. Bei dem Vorfall wurde die 54-jährige Frau am Kopf verletzt. Wegen des Verdachts der fremdenfeindlichen Beleidigung und Körperverletzung ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes nun gegen die 28-Jährige.

Die jüngere Frau war nach dem Angriff im Discounter dem Opfer nach draußen gefolgt und hatte es dort weiter beleidigt. Die von Zeugen alarmierten Polizisten nahmen die Tatverdächtige vorübergehend fest und setzten sie nach einer Identitätsfeststellung wieder auf freien Fuß. (epd/ac)