Sneaker

Mit diesem Schuh kann man in Berlin kostenlos Bahn fahren

BVG Schuh

BVG Schuh

Foto: Overkill Shop / Overkill

Adidas und die BVG bringen einen gemeinsamen Schuh heraus. Das besondere an dem limitierten Sneaker: Er ist gleichzeitig ein Ticket.

Berlin.  Die Berliner Verkehrsbetriebe und Adidas haben sich einen besonderen PR-Gag ausgedacht. Am 16. Januar kommt ein spezieller Sneaker heraus, der die Sitzbezüge der Berliner U-Bahnen als Muster hat.

Über die Attraktivität des chaotischen Musters lässt sich natürlich streiten. Allerdings bietet der Schuh einen großen Vorzug: In die Lasche ist ein BVG-Jahresticket eingearbeitet. Wer den Schuh am Fuß trägt, hat bis zum 31. Dezember 2018 freie Fahrt in der U-Bahn, im Bus, in der Tram und auf der Fähre. Der Fahrschein gilt allerdings nicht für die S-Bahn. Das Modell EQT Support 93/Berlin ist auf 500 Exemplare limitiert und kostet 180 Euro.

Schuh wird nur in zwei Läden verkauft

„Toll, dass die BVG, die in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert, nun selbst zum Kultobjekt wird,“ so BVG-Vorstandsvorsitzende Dr. Sigrid Nikutta. BVG-Sprecherin Petra Reetz bestätigte auf Anfrage den Preis. „Das ist eine kleine Verbeugung vor Berlin“, sagte sie.

Wer die Reise nach Berlin auf sich nehmen und Zeit zum Anstehen hat: Die Schuhe sind ab 16. Januar im Adidas Original Flagshipstore, Münzstraße 13-15, Mitte und bei Overkill, Köpenicker Straße 195a, in Kreuzberg, erhältlich.

Dieser Text ist zuerst auf www.morgenpost.de erschienen.