Ermittlungen

Zweiter Verdächtiger nach Mord an Ex-Squeezer-Sänger gefasst

Der Ex-Squeezer-Sänger Jim Reeves war im Februar 2016 tot in einem Charlottenburger Hostel gefunden worden.

Der Ex-Squeezer-Sänger Jim Reeves war im Februar 2016 tot in einem Charlottenburger Hostel gefunden worden.

Foto: imago stock&people / imago/Ralf Müller

Vor einem Jahr wurde der Sänger der Band Squeezer, Jim Reeves, in Berlin ermordet. Nun wurde ein zweiter Verdächtiger festgenommen.

Berlin.  Mehr als ein Jahr nach der Ermordung des Musikers Jim Reeves in einem Berliner Hostel ist ein zweiter Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 29-Jährige wurde nach Polizeiangaben vom Mittwoch im spanischen Lleida gefasst.

Bei seiner Festnahme am 7. Februar soll er erheblichen Widerstand geleistet haben. Er führte unter anderem zwei gefälschte Ausweise, einen Elektroschocker und 7000 Euro Bargeld mit sich.

Erster Verdächtiger sitzt in Polen in Haft

Ein mutmaßlicher 23-jähriger Komplize, der ebenfalls aus Polen stammt, war bereits im Februar 2016 in seinem Heimatland festgenommen worden. Er sitzt dort derzeit noch eine Haftstrafe ab und soll anschließend nach Deutschland ausgeliefert werden.

Die beiden Männer werden verdächtigt, Reeves am 1. Februar 2016 ermordet zu haben. Die Leiche des Sängers war in einem Hostel am Stuttgarter Platz in Berlin-Charlottenburg gefunden worden. Nach dem Obduktionsergebnis wurde der Mann vermutlich erschlagen. (dpa)