Selbstjustiz

Taxifahrer fährt Randalierer mehrfach an – Lebensgefahr

In Berlin hat ein Taxifahrer sein Auto als Waffe gegen einen Randalierer eingesetzt, der ihm gegen das Auto trat. Der Taxifahrer wurde festgenommen.

In Berlin hat ein Taxifahrer sein Auto als Waffe gegen einen Randalierer eingesetzt, der ihm gegen das Auto trat. Der Taxifahrer wurde festgenommen.

Foto: imago stock&people / imago/ITAR-TASS

Ein Nachtschwärmer ringt in Berlin mit dem Tod: Ein Taxifahrer hat den Mann mehrfach angefahren, weil der gegen das Fahrzeug trat.

Berlin.  Ein Taxifahrer hat einen randalierenden Nachtschwärmer in Berlin-Kreuzberg mehrmals angefahren und lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war das 31-jährige Opfer am frühen Samstagmorgen aus einem Club geflogen und hatte auf ein wartendes Taxi eingeschlagen und eingetreten. Der 50-jährige Fahrer begann daraufhin, den Randalierer mit seinem Auto zu stoßen: Der 50-Jährige trat immer wieder sachte aufs Gas und fuhr mehrmals leicht gegen den Mann.

Obwohl das Opfer dabei mehrfach hinfiel und mit dem Kopf auf den Asphalt aufschlug, stand der Mann offenbar immer wieder auf und randalierte weiter, so die Polizei. Bei einem der Manöver überrollte ein Reifen des Taxis die Hüfte des Mannes. Der 31-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht. Polizisten nahmen den Taxifahrer schließlich fest. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (dpa)