Weltmeisterschaft

WM 2018: Frankreich gegen Uruguay im TV und Stream

Im ersten Viertelfinal an der Fussball-WM in Russland treffen Uruguay und Frankreich aufeinander. Hier gibt es alles Wissenswerte zur Partie.

Beschreibung anzeigen

Die WM 2018 ist mit den Viertelfinalspielen in der spannenden Phase angekommen. Los geht es mit der Partie Frankreich gegen Uruguay.

Moskau.  Die Spiele der Achtelfinale bei der WM 2018 sind vorbei – jetzt geht es an diesem Freitag mit dem Viertelfinale weiter. Schaut man nur auf die Namen, dürfte die Fans der ein oder andere Leckerbissen erwarten.

Hier der Überblick über die heutigen Spiele:

Das Viertelfinale der WM 2018

Freitag, 6. Juli 2018:

Frankreich – Uruguay, 16 Uhr in Nischni Nowgorod

Brasilien – Belgien, 20 Uhr in Kasan

Das ZDF zeigt beide Spiele im Fernsehen und im Stream.

Samstag, 7. Juli 2018:

Schweden – England, 16 Uhr in Samara

Russland – Kroatien, 20 Uhr in Sotschi

Beide Viertelfinalspiele werden von der ARD im Fernsehen und im Stream übertragen.

Wer hat die besseren Chancen im Viertelfinale?

Glaubt man den Buchmachern, dann werden Brasilien im Spiel gegen Belgien mit einer Quote von 2,1 zu 3,6 die besseren Chancen eingeräumt. Gestützt wird das vor allem durch die Ergebnisse der letzten Aufeinandertreffen beider Teams.

Head-to-Head: Brasilien vs. Belgien

Zuletzt hatte Belgien 1963 einen Sieg einfahren können, danach gewann Brasilien alle drei folgenden Spiele, zuletzt bei der Weltmeisterschaft 2002 mit 2:0. Anschließend wurde Brasilien im Finale Weltmeister. Damaliger Gegner: Deutschland.

Im Spiel Uruguay gegen Frankreich, das vier Stunden zuvor angepfiffen wird, ist den Quoten zufolge Frankreich der klare Favorit (1,95 zu 4,5).

Das waren die bisherigen Achtelfinal-Spiele

Die bisherigen Spiele waren für viele Fans schon vorgezogene Finalspiele der WM 2018. So traf am ersten Spieltag des Achtelfinales am Samstag Frankreich auf Argentinien und Uruguay auf Portugal . Im ersten Spiel konnte sich Frankreich mit 4:3 durchsetzen. Am Abend siegte Uruguay mit 2:1.

Am Sonntag ging es dann weiter mit Spanien – Russland und Kroatien – Dänemark. Der Gastgeber konnte Spanien überraschend im Elfmeterschießen aus dem Turnier kicken (3:4). Und auch Kroatien setzte sich nach einem halbgaren Spiel mit 3:2 im Elfmeterschießen gegen Dänemark durch.

WM-Mitfavorit Brasilien gewann am Dienstag in einem attraktiven Spiel gegen eine hartnäckige mexikanische Mannschaft mit 2:0. Im bisher packendsten Achtelfinal-Spiel zwischen Belgien und Japan konnten die Europäer einen 0:2-Rückstand gegen überraschend starke Japaner drehen. Am Ende siegten die Belgier mit 3:2.

So liefen die Spiele im Achtelfinale:

Frankreich - Argentinien 4:3

Uruguay - Portugal 2:1

Spanien - Russland 4:5 n. E.

Kroatien - Dänemark 4:3 n. E.

Brasilien - Mexiko 2:0

Belgien - Japan 3:2

Schweden - Schweiz 1:0

Kolumbien - England 4:5 n. E.

Das waren die deutschen Spiele

Das erste Spiel verloren, das zweite eine hochemotionale Last-Minute-Befreiung, die dritte Partie gegen Südkorea hätte Deutschland für den Einzug ins Achtelfinale gewinnen müssen. Doch die deutsche Elf scheiterte – und flog in der Vorrunde aus der WM raus . Ein Tiefpunkt der deutschen WM-Geschichte .

• Deutschland – Mexiko 0:1 (0:0)

• Deutschland – Schweden 2:1 (0:1)

Südkorea – Deutschland, 2:0 (0:0)

(bekö/jha/ac/br)