BVB

Dortmunder WM-Fahrer müssen sofort ins Training einsteigen

Keine Pause für die WM-Fahrer des BVB.

Keine Pause für die WM-Fahrer des BVB.

Foto: Bernd Thissen/dpa

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bittet seine bislang ausgeschiedenen WM-Fahrer sofort wieder ins Mannschaftstraining. Dies bestätigte der Club, nachdem die „Bild“-Zeitung zuvor darüber berichtet hatte.

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bittet seine bislang ausgeschiedenen WM-Fahrer sofort wieder ins Mannschaftstraining. Dies bestätigte der Club, nachdem die „Bild“-Zeitung zuvor darüber berichtet hatte.

Davon sind nicht nur die fünf deutschen Nationalspieler Niklas Süle, Youssoufa Moukoko, Julian Brandt, Karim Adeyemi und Nico Schlotterbeck betroffen, sondern auch die beiden Belgier Thorgan Hazard und Thomas Meunier sowie Giovanni Reyna (USA). Die Spieler werden am 6. Dezember in Dortmund erwartet und sollen am folgenden Tag ins Mannschaftstraining einsteigen. Bis zum Ende der Woche stehen noch Trainingseinheiten an. Am 10. Dezember tritt der BVB noch bei einem Blitzturnier in Bukarest an. Erst danach geht es für den gesamten Kader in die Winterpause bis zum 2. Januar.

( © dpa-infocom, dpa:221205-99-789117/2 (dpa) )