Formel 1

Niki Lauda ist offenbar aus dem künstlichen Koma erwacht

Niki Lauda soll wieder bei Bewusstsein sein.

Niki Lauda soll wieder bei Bewusstsein sein.

Foto: dpa

Die 69 Jahre alte Formel-1-Legende hatte sich einer Lungen-Transplantation in Wien unterzogen.

Wien.. Niki Lauda soll aus dem künstlichen Koma erwacht sein. Wie das Internetportal "oe24" unter Berufung auf nicht näher genannte Krankenhauskreise berichtet, ist der 69-Jährige nach seiner Lungen-Transplantation am Samstag um 12 Uhr aus seinem künstlichen Tiefschlaf geholt worden. Lauda atme wieder selber und sei bei vollem Bewusstsein, heißt es. Die Werte seien gut.

Die Formel-1-Legende war am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt Wien operiert worden. Nach der Operation kursierten Gerüchte, dass Laudas Zustand ernst sei. Offizielle Aussagen dazu gab es jedoch zunächst nicht. In einer späteren Stellungnahme sprach der behandelnde Arzt Dr. Walter Klepetko jedoch von einem "sehr guten Verlauf". Bis Lauda das Krankenhaus verlassen kann, wird es jedoch wohl noch Wochen dauern. (fs)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.