Frauenfußball

PSG-Fußballerin nach Attacke auf Mitspielerin in U-Haft

PSG-Spielerin Aminata Diallo.

PSG-Spielerin Aminata Diallo.

Foto: AFP

Die bei Paris Saint-Germain spielende Aminata Diallo steht unter Verdacht, einen Angriff auf eine Mitspielerin organisiert zu haben.

Paris.  Die bei Paris Saint-Germain spielende Fußballerin Aminata Diallo ist nach einem Angriff auf eine Mitspielerin von der Polizei verhaftet worden. Die Polizei in Versailles ermittele nach einer Attacke am vergangenen Donnerstag gegen die Spielerin und habe sie am Mittwochmorgen in Untersuchungshaft genommen, teilte PSG mit. Der Club verurteilte die Gewalt mit aller Entschiedenheit. Wie die Sportzeitung "L'Equipe" berichtete, soll die 26-Jährige einen Angriff auf ihre Teamkollegin Kheira Hamraoui in Auftrag gegeben haben.

Angriff auf Spielerin mit einer Eisenstange

Zu dem Vorfall sei es am vergangenen Donnerstagabend nach einem Treffen der Spielerinnen gekommen, erklärte PSG. Der Klub habe danach alle Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit der Spielerinnen zu gewährleisten. Bei der Aufklärung des Vorfalls arbeite man mit der Polizei zusammen, Konsequenzen würden geprüft. Laut "L'Equipe" soll Hamraoui am 4. November von zwei maskierten Männern aus ihrem Auto gezerrt und mit einer Metallstange attackiert worden sein. Sie sei auf Beine und Hände geschlagen worden. Diallo soll dabei als Beifahrerin im Auto gesessen haben. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

PSG-Spielerin Aminata Diallo.

PSG-Spielerin Aminata Diallo.

Foto: AFP